Jetzt im Kino
Player laden ...

She Said

«She Said» erzählt, wie zwei Reporterinnen die Me Too-Bewegung auslösten und Harvey Weinstein zu Fall brachten.

Die Journalistinnen Megan Twohey und Jodi Kantor entlarvten Business-Meetings in Hotelzimmern als sexuelle Übergriffe und stiessen auf ein Netz aus Repression, Erpressung und Angst. Mit ihrer mutigen Recherche gaben sie nicht nur den betroffenen Frauen ihre Stimme zurück, sondern entfachten eine weltweite Welle der Solidarität. «She Said» erzählt von den schweren Anfängen der Me Too-Bewegung.

Die deutsche Regisseurin Maria Schrader legt mit «She Said» ihre erste Hollywood-Arbeit vor. Sie wurde bereits für ihre Serie «Unorthodox» mit dem Emmy prämiert. Das Drehbuch stammt von Oscar®-Gewinnerin Rebecca Lenkiewicz (Ida). Als Vorlage dienten den Produzenten die Recherchen von Jodi Kantor, Megan Twohey und Rebecca Corbett für die New York Times und der New-York- Times-Bestseller «She Said: Breaking the Sexual Harassment Story That Helped Ignite a Movement» von Jodi Kantor und Megan Twohey.

She Said | Synopsis

Emmy-Gewinnerin Maria Schrader erzählt in «She Said» vom riskanten Weg zweier Journalistinnen, die 2017 den weitreichenden Machtmissbrauch gegenüber Frauen im US-amerikanischen Filmgeschäft aufdeckten. Aus weiblicher Sicht zeigt das Drama, wie über Jahre vertuschter Machtmissbrauch ans Licht kam und dessen Verursacher zur Rechenschaft gezogen wurden, wie dank des couragierten Engagements zahlreicher Frauen das System, das dies überhaupt ermöglichte, entlarvt und zu Fall gebracht werden konnte. Im Kern ist es eine wahre Geschichte über Menschen, viele von ihnen Frauen, viele von ihnen Mütter, die den Mut aufbrachten, ihre Stimme zu erheben und Gerechtigkeit einzufordern. Sie taten das nicht nur für sich selbst, sondern für alle Frauen, heute und in der Zukunft, sowohl in den USA als auch weltweit. Ebenso ist «She Said» ein Beweis für die Macht des investigativen Journalismus und ein Zeugnis für die hartnäckige Suche von Reporter:innen und Redakteur:innen nach der Wahrheit. Es ist eine der wichtigsten Geschichten einer Generation, erzählt von mutigen Frauen, die
sich trotz grosser persönlicher Risiken dazu entschlossen, sich zu wehren.

She Said | Stimmen

«Maria Schraders «She Said» ist ein Film über Journalismus im «Spotlight»-Stil, der deutlich macht, wie einflussreiche Männer gefördert und betroffene Frauen zum Schweigen gebracht werden. Der Titel ist bezeichnenderweise nur die eine Hälfte der abschätzigen «he said/she said»-Reaktion auf Anschuldigungen wegen sexueller Belästigung, für die es keine Zeugen gibt.» – Nell Minow, Roger-Ebert | «Ein leiser Thriller, der Bände spricht» – Alexis Soloski, The New York Times | «Ein journalistisches Thriller-Drama, das zum Nachdenken anregt und – nicht zuletzt dank grossartiger Darsteller:innen – zugleich auch noch hervorragend unterhält.» – Oliver Kube, Filmstarts

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin