Szene
Quentin Tarantinos erstes Sachbuch: «Cinema Speculation»

Quentin Tarantinos erstes Sachbuch

In «Cinema Speculation» blickt der Regisseur von «Pulp Fiction» zurück auf die Filme, die sein Aufwachsen in den Siebzigern prägten.

Quentin Tarantino gehört nicht nur zu den berühmtesten Filmemachern der Gegenwart, sondern bezeichnet sich selber als grössten Filmliebhaber der Welt. Jahrelang hat er in Interviews davon gesprochen, dass er eines Tages Bücher über Filme schreiben wird. Jetzt ist es soweit, und das Ergebnis ist alles, was sich seine Fans und andere Filmliebhaber erhofft haben.

Aus erster Hand

Quentin Tarantinos Buch, das sich um die wichtigsten amerikanischen Filme der 1970er Jahre dreht, die er alle zum ersten Mal als junger Kinobesucher gesehen hat, ist durchwoben von überraschenden Erzählungen aus erster Hand über Tarantinos Leben als junger Mann in L.A – ein Blick auf das Hollywood der Siebziger. Es sind die ersten Jahre der berühmten Tarantino-Ursprungsgeschichte, die er den Leser:innen aus erster Hand erzählt. «Cinema Speculation» ist zugleich Filmkritik, Filmtheorie, eine Reportage und eine persönliche Geschichte, geschrieben mit der einen Stimme, die man unschwer als die von Quentin Tarantino erkennt.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin