Player laden ...

Tanzfestival Steps | Zukunftsweisend

Die 15. Festivalausgabe von STEPS bringt vom 7. April bis 1. Mai 2016 zeitgenössischen Tanz aus allen Teilen der Welt in die Schweiz: 11 Compagnien touren durch 36 Städte und geben auf 40 Bühnen insgesamt 90 Vorstellungen unterschiedlichster Tanzrichtungen.

Tanzschaffende als Seismographen
«Zukunft» lautet 2016 der Leitfaden der grössten zeitgenössischen Tanzbiennale der Schweiz. «Der Tanz hat Vorbildcharakter und die Fähigkeit, auf alle Belange des Menschseins zu blicken», erklärt die künstlerische Leiterin Isabella Spirig: «Tanzschaffende setzen sich kreativ mit ihrer Umwelt auseinender, mit neuen Technologien sowie dem Individuum und seiner körperlichen Vielfalt, sie erspüren seelische Zustände. Ihre Arbeitsformen und vor allem ihre Werke zeigen uns neue Wege für die Zukunft auf.»

Tanzforscher und tanzende Grossmütter
Zu entdecken gibt es Choreografien von «Forschern» des Tanzes wie dem Briten Wayne McGregor oder Gilles Jobin, dem Träger des Schweizer Tanzpreises aus Genf. Gespannt sein darf man auch auf das neue Stück des belgischen Choreografie-Stars Sidi Larbi Cherkaoui und auf die Begegnung zwischen Rocío Molina und Honji Wang, den beiden grandiosen Tanzsolistinnen aus Spanien und Deutschland. Eun-Me Ahn, Paradiesvogel aus Südkorea, lässt Grossmütter tanzen. Die São Paulo Dance Company bringt brasilianische Sinnlichkeit in die Schweiz; die Sydney Dance Company aus Australien begeistert mit einem tänzerischen Feuerwerk von drei unterschiedlichen Choreografen.

Tanzende Schulen
Tanz gibt es aber nicht nur auf der Bühne zu sehen. STEPS ist es ebenso wichtig, die Menschen selber zum Tanzen zu bringen. Seit 2004 haben 20’000 Kinder und Jugendliche aus der Deutsch- und der Westschweiz am STEPS Vermittlungsprogramm für Schulen teilgenommen. Auch 2016 bietet das Festival in Zusammenarbeit mit den Erziehungsdepartementen von acht Kantonen Workshops für Schulen an.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin