Player laden ...

Stadttheater Bern | Lions, Tigers, and Women

«Lions, Tigers, and Women» zwei Tanzstücke mit wilden Tieren, mutigen Frauen und viel roher Energie. Zu sehen - im Rahmen des STEPS-Festivals - auf diversen Bühnen der Schweiz.

Ein Programm, zwei Choreografinnen
Das in Koproduktion mit dem Tanzfestival STEPS entwickelte zweiteilige Tanzprogramm mit Choreografien von Cathy Marston (GB) und Andrea Miller (US) wird nicht nur an mehreren Terminen in Bern präsentiert, sondern im Rahmen von STEPS auch in weiteren Städten in der ganzen Schweiz.

Hunting Me
Die Choreografin Cathy Marston widmet sich erstmals zusammen mit den Berner Musikern Pamela Méndez und Simon Jäggi einem «Berner» Thema. Die Bernerin Vivienne von Wattenwyl (1900 – 1957) war eine ungewöhnliche Frau. Sie scheute als Reisende und Tochter eines Grosswildjägers vor Begegnungen mit «wilden Tieren» – im direkten und im übertragenen Sinne – nicht zurück. Ihr abenteuerliches Leben wird zum Ausgangspunkt für die Kreation des Tanzstücks. Mit ihren sensiblen Bewegungsbildern bleibt Cathy Marston jedoch nie auf der reinen Handlungsebene, sondern dringt in das innere Gefühlsleben ihrer Protagonisten vor. Dies war auch der Leitfaden für Pamela Méndez, die zusammen mit dem Pianisten ihrer Band, Eliyah Reichen, die Musik für das Stück komponierte. Entstanden ist eine Musik, die sich in Klangtexturen und Songs die Balance hält, wobei Ausbrüche und Enge nicht gescheut wurden.

For Play
Eine ganz andere Herangehensweise bestimmt Andrea Millers choreografisches Arbeiten. Die junge New Yorkerin choreografierte bereits vor zwei Jahren für das Bern:Ballett das Stück «Howl». Andrea Miller kreiert in ihren Stücken einen Kosmos aus Bildern voller Witz und Drastik – ein atemberaubendes Wechselbad der Gefühle! Millers Stil ist geprägt von abrupten Brüchen und spannenden Bewegungsbildern voll roher Energie.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin