Tanz
Player laden ...

Luzerner Theater | From Human to Kind

Was macht uns Menschen aus, was formt und bestimmt uns?

Die Tanzsparte feiert unter der neuen Leitung von Wanda Puvogel ihre erste Premiere der Spielzeit 21/22. Die drei internationalen Gastchoreograf*innen Muhammed Kaltuk, Mthuthuzeli November und Inbal Pinto präsentieren in «From Human to Kind» drei Uraufführungen, mit denen das unter neuem Namen auftretende Ensemble TanzLuzern seine Vielseitigkeit unter Beweis stellt.

Alle Spieldaten
3. Dezember 2021 | 19.30 Uhr
6. Dezember 2021 | 19.30 Uhr
9. Dezember 2021 | 19.30 Uhr
10. Dezember 2021 | 19.30 Uhr
15. Dezember 2021 | 20.00 Uhr
16. Dezember 2021 | 19.30 Uhr
19. Dezember 2021 | 13.30 Uhr
30. Dezember 2021 | 19.30 Uhr
13. Januar 2022 | 19.30 Uhr
16. Januar 2022 | 19.00 Uhr
21. Januar 2022 | 19.30 Uhr

Drei Choreografien, eine elementare Frage

Was macht uns Menschen aus, was formt und bestimmt uns? Dieses grosse Thema nehmen sich die drei Choreografien, welche die erste Tanzpremiere der Spielzeit 21/22 am Luzerner Theater bilden, auf sehr unterschiedliche Art und Weise vor. Wanda Puvogel, seit dieser Spielzeit Tanzdirektorin und künstlerische Leitung TanzLuzern, konnte für «From Human to Kind» drei internationale und aufregende Künstlerpersönlichkeiten gewinnen. Muhammed Kaltuk aus Basel hat seine tänzerischen Wurzeln im Hip-Hop, den er zu einem zeitgenössischen, äusserst dynamischen eigenen Tanzstil weiterentwickelt. 2020 gewann er den Stuttgarter Wettbewerb für Solochoreografie. In seinem Stück für Luzern befasst sich Kaltuk auf sehr persönliche Art mit seinen kontrastierenden Lebenswirklichkeiten und dem Spannungsfeld, das daraus resultiert. Mit Inbal Pinto arbeitet eine der bekanntesten Choreografinnen der israelischen Tanzszene erstmals in Luzern. Mit Leichtigkeit gelingt es ihr, in wenigen Tanzschritten die ganze Fülle des Menschseins aufzublättern. Dabei verlässt sie sich stets auch auf eine Prise leisen Humor. Der Südafrikaner Mthuthuzeli November, Preisträger des renommierten Olivier Awards, kam als Balletttänzer nach Europa und ins Ballet Black in London. Sein elektrisierender Tanz vereint Elemente aus mehreren Kulturen und belegt auf eindrückliche Weise die Kraft, die eine solidarische Gemeinschaft haben kann.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin