Player laden ...

Balder Fly - 378 Jahre Artisten, Tiere, Sensationen

Zirkus ist frei. Zirkus ist wild. Zirkus ist echt. Und vor allem ist er nicht tot zu kriegen. Schreibt sich Konsortium & Konsorten auf die Fahne und eröffnet die Theatersaison in der Berner Reitschule mit einem einzigartigen Bühnencocktail aus Theater, Zirkus, Performance, Konzert, Lounge und Party.

In der „Grossen Halle der Reitschule“ werden dem Zirkusgeist sommerliche Frischzellen eingepumpt. In den elegischen Weiten dieses Ortes kann der Zirkus wieder zu dem werden, was er einmal war: Anarchisch, archaisch, dionysisch, ungezähmt. Dafür wird alles aufgefahren, was laut und bunt ist: Getrimmte Schauspieler, gestählte Artisten, leidenschaftliche Musiker, unaufhaltsame Menschenmassen, exotische und weniger exotische Tiere, knatternde Töffs, elegante Limousinen.

Den Blick in die Asservatenkammer des Zirkus gewährt uns eine sagenhafte Gestalt: Die Artistenlegende Balder Bährenzahm. In seinem 378 Jahre währenden Leben war nicht immer alles Gold, was glänzte. Aber Balder ist kein Mann der Klage. Er ist ein Mann der Show. Normaler als der tägliche Gang zum Bäcker ist für ihn der Tanz mit dem Tod. Nichts hasst er mehr als zu langweilen. Mit dieser Mission im Hinterkopf nimmt er uns mit auf die äussersten Umlaufbahnen seiner Erinnerung, dorthin wo Fiktion und Wirklichkeit untrennbar nebeneinander liegen. In einem Epos aus fünf historischen Kapiteln gibt er den unterhaltsamen Reiseführer durch die Geschichte des Zirkus. Die Episoden sind unabhängige, narrative Inseln seiner Erinnerung. Zusammen ergeben sie die Erzählung eines phantastischen Lebens.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin