Pop

Wincent Weiss | Hallenstadion Zürich

Ausverkaufte Tourneen, über eine Million monatliche Spotify-Hörer, zahlreiche Platin und Gold Awards

Wincent Weiss war die letzten Jahre fast ausschliesslich mit Vollgas auf der Überholspur unterwegs und ist zu einem der erfolgreichsten Künstler in der deutschen Musiklandschaft aufgestiegen. Im Jahr 2022 steht der deutsche Sänger endlich wieder auf der Bühne und macht dabei mit seiner «Sommertour 2022» Halt in Zürich!

Wincent Weiss – Vollgas auf der Überholspur

Über 25 Shows, die für 2020 geplant waren, musste Weiss absagen. Mit allen damit zusammenhängenden Konsequenzen für die gesamte Crew und ihn selbst. Aber wie geht einer damit um, der vor der Pandemie mit Vollgas auf der Überholspur des Erfolges unterwegs war, auf das «Bad in der Menge», den direkten, so geliebten Kontakt zu den Fans verzichten zu müssen, Euphorie und Glücksmomente nicht teilen zu können? Wincent Weiss hat während der Pandemie genau das Richtige gemacht. Er hat die Zeit genutzt, um zu reflektieren. Über sich selbst und die Welt um ihn herum. Und daraus Musik gemacht. «Vielleicht Irgendwann» heisst sein aktuelle Album. Und es trägt eine Unmenge Kraft in sich!

Wincent Weiss – Top of the Top

Fühlbar im Kreis der Konzertbesucher*innen, zählbar in über zwei Millionen monatliche Hörer bei Spotify, über 666.000 Follower bei Instagram. In 600 Millionen Audio-Streams, über 75 Millionen Video-Views und 250.000 Abonnenten des eigenen YouTube Kanals. Top-10 Platzierungen und zigtausend Plays in den Radio-Airplay-Charts, Top-3 Platzierungen in den offiziellen Verkaufscharts. Greifbar in vielen Platin- und Gold-Auszeichnungen für die letzten Singles und Alben. In Form von Awards, wie dem ECHO, einem MTV Music Award, einem Radio Regenbogen Award, der «Goldenen Henne», dem Audi Generation Award und gleich zweifach mit dem Bayerischen Musiklöwen. Innerhalb kürzester Zeit von einem Anfang 20jährigen jungen Mann voller Träume zu einem der erfolgreichsten und begehrtesten Künstler in der deutschen Musiklandschaft aufgestiegen.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin