Player laden ...

Opernhaus Zürich | Ronja Räubertochter

Freundschaft überwindet die tiefsten Gräben. Eine der schönsten Geschichten Astrid Lindgrens als Familienoper.

In einer Nacht während eines schrecklichen Unwetters wird Ronja geboren. Unter den raubeinigen, aber warmherzigen Mitgliedern der Plündererbande um ihren Vater Mattis wächst Ronja auf. Dann ist es endlich so weit: Sie darf sich zum ersten Mal allein auf den Weg machen! Das Opernhaus zeigt die Geschichte über die Kraft der Freundschaft in neuem Gewand, als Oper für jung und alt.

Wilde Heldin
Die neue Freiheit ist unglaublich verlockend für sie, trotz der vielen Gefahren, vor denen Mattis seine ungestüme Tochter gewarnt hat. Als Ronja dann tatsächlich in eine Falle stürzt, ist es ausgerechnet Birk, der Sohn der verfeindeten Borka-Bande, der sie rettet. Die beiden werden Freunde. Den Eltern ist das gar nicht recht, sie wollen diese Freundschaft am liebsten verbieten. Aber Ronja und Birk sind unzertrennlich und beschliessen, den Sommer ohne ihre Eltern zu verbringen…

Familienoper
Aus Astrid Lindgrens berühmter Geschichte über die Kraft der Freundschaft und den Mut eines starken Mädchens, auch gegen heftige Widerstände ihren eigenen Weg zu gehen, hat der deutsche Komponist Jörn Arnecke eine Familienoper gemacht. 2014 wurde «Ronja Räubertochter» mit grossem Erfolg an der Oper in Duisburg uraufgeführt. Entstanden ist ein vielschichtiges Musiktheater, das sowohl Kinder ab 8 Jahren als auch Erwachsene anzusprechen vermag. Die französische Regisseurin Marie-Eve Signeyrole setzt «Ronja Räubertochter» mit den theatralen Mitteln einer grossen Opernproduktion in Szene. Sie erzählt dabei die bekannte Geschichte ganz heutig, indem sie als Schauplatz die Ruinen einer vom Krieg oder einer Naturkatastrophe zerstörten Stadt wählt.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin