Klassik
Player laden ...

J.S.Bachstiftung | BWV 26 | Ach wie flüchtig, ach wie nichtig

Das Thema der Vergänglichkeit irdischen Glücks wird von Bach in starken musikalischen Bildern umgesetzt. So prägen Hast und Irrlichterei den Eingangschor, perlendes Zerfliessen die Arie Nr. 2 und ein von drei Oboen vorgetragener Totentanz die Arie Nr. 4.

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin