Player laden ...

Naturmuseum Thurgau | Eine Chance für den Fischotter

Der verspielte Fischotter ist vielleicht schon bald wieder bei uns in der Schweiz anzutreffen. Auf was für ein wunderbares, gefitztes Geschöpf wir uns freuen dürfen, zeigt uns das Naturmuseum Thurgau in einer aufschlussreichen Ausstellung.

Rückkehr in Sicht
Der Fischotter war in der Schweiz einst weit verbreitet. Auch im Thurgau war der muntere Wassermarder regelmässig zu beobachten. 1989 wird zum letzten Mal ein Fischotter in der Schweiz nachgewiesen. Seither gilt er als ausgestorben. Welche Ursachen haben zum Aussterben des Fischotters geführt? Warum hat er es, anders als sein Lebensraumnachbar der Biber, bisher nicht geschafft, wieder in der Schweiz heimisch zu werden? Die Ausstellung des Bündner Naturmuseums und seiner Partner geht diesen Fragen nach, bietet spannende Einblicke in die verborgene Welt der Fischotter und vergleicht ihre Lebensweise mit anderen Säugetierarten. Zahlreiche Präparate und Modelle sowie aussergewöhnliche Film- und Fotoaufnahmen zeigen Fischotter & Co. in ihrem Element. Die Ausstellung thematisiert aber auch eindrücklich die problematische Beziehung des Menschen zum Fischotter und macht Hoffnung auf seine Rückkehr.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin