Player laden ...

Museum fuer Kommunikation | Kernausstellung

Nach fünf Jahren Planung präsentiert sich das Museum für Kommunikation rundum erneuert und macht Kommunikation spielerisch erlebbar.

Warum kommunizieren wir überhaupt? Und mit wem? Was braucht es, damit wir uns verstehen? Das neue Museum für Kommunikation geht diesen Grundsatzfragen spielerisch auf den Grund und fordert die Besucher*innen als Expert*innen zum Mitdenken und Diskutieren auf.

Kommunikation gestern, heute und morgen
Anfassen und Ausprobieren ist erlaubt: Beim Filmkaraoke berühmte Szenen nachspielen, im Firewall-Game deinen Spielpartner hacken oder der Datenkrake auf die Schliche kommen. Interaktive Stationen, überraschende Objekte und grossflächige Videoscreens machen Kommunikation sichtbar. In der fast 2000 Quadratmeter grossen Ausstellung sind aber auch klassische Ausstellungsstücke vertreten: Alte Postautos, das Original-Fluchtfahrzeug eines Jahrhundertraubs oder das Handy von Bundesrat Alain Berset, mit dem er das erste Bundesratsselfie gemacht hat.

Kommunikator*innen
Das Museum für Kommunikation hat einen neuen Beruf erfunden: Die Kommunikator*innen. Sie sind das lebendige Herzstück der Ausstellung und der Zündfunke zu authentischen Erlebnissen. Die Kommunikator*innen laden Sie als Besucher*innen zu einem Dialog auf Augenhöhe ein, beantworten Fragen oder erzählen Hintergrundgeschichten zu den 1000 Objekten im Museum. Die Kommunikator*innen wurden mit einer aufwändigen, eigens vom Museum konzipierten Ausbildung auf diese Aufgabe vorbereitet.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin