Kulturgeschichte
Player laden ...

Chärnehus Einsiedeln | Leben und Überleben - Einsiedeln 1939 bis 1945

In eine andere Zeit eintauchen, die erstaunliche Parallelen zu heute aufweist

Die aktuelle Ausstellung im Chärnehus Einsiedeln thematisiert die Zeit während des Zweiten Weltkrieges. Damals regierte der Bundesrat von 1939 bis 1945 und darüber hinaus unter sogenanntem Notrecht, die Grenzen waren geschlossen, alle paar Monate wurden neue Massnahmen zur Rationierung von Gütern angekündigt. Allgegenwärtig wurden Zusammenhalts- und Durchhalteparolen propagiert…

Veranstaltungen

Dreikönigs-Matinée | 6. Januar 2022 | 10.00 bis 12.00 Uhr
Lesung von Zeno Schneider aus «Blätter aus dem Brotsack» und «Dienstbüchlein» von Max Frisch, Umrahmung mit Soldatenliedern und Apéro

Spezialführung durch die Ausstellung | 10. Januar 2022 | 19.00 bis 20.00 Uhr
mit David Mynall, Stiftung Schwyzer Festungswerke

Öffentliche Führung | 21. Januar 2022 | 19.00 bis 20.00 Uhr

Gesprächsrunde mit Einsiedler ZeitzeugInnen | 30. Januar 2022 | 10.30 bis 11.30 Uhr
mit anschliessendem Apéro

Filmtag im Kino Cineboxx | 23. Januar 2022
«Gilberte de Courgenay» mit Einführung | 11.00 Uhr
«Der Schwarze Tanner» mit Einführung | 18.00 Uhr

Führung im Ruestel-Bunker Eutha
15. Januar 2022 | 9.30 bis 11.00 Uhr
5. Februar 2022 | 9.30 bis 11.00 Uhr
mit Stiftung Schwyzer Festungswerke, Kollekte

Alle obigen Veranstaltungen finden im Chärnehus statt. Eintritt frei, Kollekte

Wertvolle Berichte

Die Ausstellung unter dem Titel «Leben und Überleben. Einsiedeln 1939 bis 1945», realisiert von der Ausstellungsgruppe Kulturverein Chärnehus, thematisiert die vier Bereiche Kriegswirtschaft, Militär, Luftschutz und Alltag. Etliche Interviews mit Zeitzeug*innen geben interessante Einblicke in die damalige Krisenzeit in einer ländlich geprägten Region. So berichten einige vom Besuch von General Guisan im Klosterdorf und eine Zeitzeugin war froh, als nach dem Kriegsende am 8. Mai 1945 die Sirenen wegen Fliegeralarm nicht mehr heulten. Objekte, Fotografien und Filmausschnitte bereichern die spannende Ausstellung. Im Rahmen des Projekts erschien eine reich illustrierte Begleitschrift und ein vielfältiges Begleitprogramm wird geboten von öffentlichen Führungen bis hin zum Kinotag, an dem «Gilberte de Courgenay» oder «Der Schwarze Tanner» zu sehen sind.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin