Player laden ...

400 Jahre Kloster St. Klara | Stans | Musik, Freilichttheater, Buch

Das Frauenkloster St. Klara in Stans feiert dieses Jahr sein 400-jähriges Bestehen. Zu diesem Jubiliäum veranstaltet der Verein «400 Jahre Kloster St. Klara» eine Konzertreihe und ein Theater im Klosterhof. Im Herbst erscheint zusätzlich ein Buch.

Jubiläumskonzerte: Auftakt mit «Mirjamschola»
Nach dem Jubiläumstag im März 2015 stand mit dem Jubiläumskonzert ein weiterer Höhepunkt der Feierlichkeiten an. Unter dem Titel «O lux beata trinitas» besangen die sieben Frauen von «Mirjamschola» am Dreifaltigkeitssonntag mit gregorianischem Choral und Werken von Hildegard von Bingen den Heiligen Geist, die Dreifaltigkeit und die Gottesmutter Maria.
«Mirjamschola», 1996 von Kirchenmusikerinnen gegründet, hat sich auf die einstimmige geistliche Musik des Mittelalters spezialisiert. Seit Beginn arbeiten die Sängerinnen projektorientiert. Sie werden von der ehemaligen Benediktinerin Mirjam Föllmi Pagliaro geleitet. Neben «Mirjamschola» stehen weitere musikalische Vorstellungen auf dem Programm.

Jubiläumstheater
Der Verein «Frauen in Nidwalden und Engelberg: Geschichte und Geschichten» setzte sich bereits 2009 mit der Idee eines Theaterstücks über das Frauenkloster St. Klara auseinander. Das Organisationskomitees des Vereins «400 Jahre Kloster St. Klara» hörte davon, nahm die Idee auf und integrierte sie in das Programm des Jubiläumsjahres. 2012 wurde ein Autorenwettbewerb lanciert. Eine Jury, zusammengestellt aus Vertreterinnen der Schwesterngemeinschaft, der Vereinsfrauen und Mitgliedern aus dem Jubiläums-OK, sprach sich einstimmig für die Projektskizze des Luzerner Journalisten, Theaterautors und Schauspielers Christoph Fellmann aus. «Gott ist ein Anderer» wird als Freilichtstück von Mitte Juni bis Mitte Oktober vorgeführt.

Jubiläumsbuch
Nach den Publikationen über das Kapuzinerkloster Stans, das Kloster Maria- Rickenbach und das Kloster Engelberg darf ein Buch über das Kloster St. Klara nicht fehlen. Am 21. März 2015 durften die Schwestern des Kapuzinerinnenklosters St. Klara in Stans auf ihr 400-jähriges Bestehen zurückblicken. Als Erinnerung an ihr unermüdliches Beten und Arbeiten und als Begegnung mit den Schwestern von heute ist die Herausgabe eines Buches geplant. Als Verleger zeichnet der Historische Verein des Kantons Nidwalden. Um ein möglichst breit gefächertes Publikum anzusprechen und um der heutigen Lesemüdigkeit Rechnung zu tragen, soll das Buch aus unterschiedlichen und leicht lesbaren Artikeln bestehen und reich bebildert sein. Die Artikel müssen aber den wissenschaftlichen Normen des HVN entsprechen. Das Buch hat nicht den Zweck, sich nur nostalgisch zu erinnern, sondern es möchte auch die Gegenwart einschliessen und Fenster in die Zukunft öffnen.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin