Player laden ...

Swiss Exibition Award | Der Sieger

Circuit, Centre d’art contemporain ist der glückliche Gewinner der dritten Ausgabe des Swiss Exibition Award. Der Preis zeichnet jedes Jahr eine Institution für eine herausragende Ausstellung mit Schweizer Gegenwartskunst aus; er ist mit 40‘000 Franken einer der höchstdotierten Kunstpreise in der Schweiz. art-tv hat die Siegerinstitution portraitiert.

Würdigung der Ausstellungstätigkeit
Die Julius Bär Stiftung und das BAK verleihen den Swiss Exhibition Award zum dritten Mal. Nach attitudes (Genf) und dem Kunsthaus Glarus geht der Preis zum zweiten Mal in die Romandie. Der Award will einerseits zur Diskussion über Gegenwartskunst und über zeitgemässe Formen der Kunstvermittlung anregen. Vor allem aber will er die besondere Tätigkeit des Ausstellungsmachens würdigen. Das Augenmerk der Jury liegt dabei auf dem vielfältigen und komplexen Wechselspiel zwischen Institution, kuratorischer und künstlerischer Leistung, Ausstellungsobjekt, Raum, Ort und Publikum.

Sieben Nominationen
Um die begehrte Auszeichung waren noch sechs weitere Institutionen im Rennen: Kunstmuseum Bern – Yves Netzhammer. Das Reservat der Nachteile, Kunsthaus Langenthal – Mittelland: Isa Melsheimer, Daniel Robert Hunziker, Museo Cantonale d’Arte, Lugano – Isabelle Krieg. Wandering Through Soul Provinces, Kunst Halle Sankt Gallen – For Real!, Fotomuseum Winterthur – Stefan Burger. Unter den Umständen und Les Complices, Zürich – Tim Zulauf / KMUProduktionen. Der Bau der Wörter. Gewonnen hat schliesslich Circuit, weil nach Angaben der Jury die Ausstellung eine eindrückliche Präsentation der Kunst der Zeichnung einschliesslich ihrer vielfältigen Variationen und Erscheinungsformen war und weil sie auf spannende Art und Weise eine kollektive Reflexion über den experimentellen und diskursiven Charakter der Zeichnung, über ihren Status zwischen Original und Kopie umsetzte und dabei historische Bezugspunkte ebenso wie die eigene Position als Kunstraum mitdachte.

An der öffentlichen Feier im Zürcher Schiffbau überreichten die Julius Bär Stiftung und das Bundesamt für Kultur das Preisgeld in der Höhe von CHF 40’000 sowie eine handgefertigte Sitzbank als praktische und sichtbare Trophäe an Circuit, centre d’art contemporain.

Alle Videos finden Sie auf unserer Sonderseite

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin