Player laden ...

Station 21 | Figurative Malerei

Der OFF-Kunstraum "station21" in Zürich bietet ein spartenübergreifendes Kulturprogramm, das etablierte Institutionen an Spannung oft übertrifft. Die aktuelle Ausstellung steht ganz im Zeichen der figurativen Malerei, dazu haben sich sieben Künstler aus Mailand und Zürich zusammengefunden. Bis 31.3.07

Der OFF-Kunstraum “station21” bietet ein spartenübergreifendes Kulturprogramm, das etablierte Institutionen an Spannung oft übertrifft. Die aktuelle Ausstellung steht ganz im Zeichen der figurativen Malerei, dazu haben sich sieben Künstler aus Mailand und Zürich zusammengefunden.

Ursprung dieser Ausstellung ist der Erfahrungsaustausch zwischen sieben KünstlerInnen aus Mailand und Zürich, die sich der figurativen Malerei verschrieben haben. Dabei geht es nicht zuletzt um die Frage, ob und in welcher Form sich die jeweiligen Ansätze unterscheiden. Die Italiener stammen aus einem Land mit einer jahrhunderte alten Tradition der Malerei und wurden an der Mailänder Accademia di Belle Arti di Brera, ihrerseits eine traditionsträchtige Institution, ausgebildet. Im Gegensatz zu ihnen haben sich die Zürcher Ercan und Alex Zwalen die Malerei auf hauptsächlich autodidaktischem Wege angeeignet. Giampaolo Russo arbeitet nach dem Besuch der Mailänder Kunstakademie nun wieder in Zürich. Mit Ausnahme von zwei Künstlern zeigt die Gruppe junger Mailänder ihre Werke zum ersten Mal dem Schweizer Publikum.

Infos: www.station21.ch

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin