Ausstellungen
Player laden ...

Nidwaldner Museum | NOW 15

Nid- und Obwalden zeigen eine Auswahl von Kunstschaffenden aus der Region, die sich mit aktuellen Arbeiten um einen Kunstpreis bewerben.

Die Kantone Obwalden und Nidwalden organisieren seit vielen Jahren gemeinsame Kunstausstellungen, die in drei Schritten zum Unterwaldner Kunstpreis führen. Kein Lokalkolorit, dafür aktuell, subtil und vielschichtig!

NOW 15 und Unterwaldner Kunstpreis
Letztes Jahr, 2015, wurde im Herrenhaus Grafenort und im Talmuseum Engelberg die Übersichtsausstellung NOW 14 mit Arbeiten von rund achtzig Kunstschaffenden präsentiert. Neunzehn Positionen wurden ausjuriert, und die Kunstschaffenden eingeladen, an der diesjährigen Auswahlausstellung NOW 15 im Nidwaldner Museum teilzunehmen. Eine fünfköpfige Jury hat aus den gezeigten Arbeiten den Träger des Unterwaldner Kunstpreises bestimmt: Der mit 20‘000 Schweizer Franken dotierte Preis geht an Christian Kathriner und wurde an der Vernissage am 24. Oktober 2015 überreicht.

Mehr als nur ein Wettbewerb
Das zentrale Anliegen der NOW ist es, keine blosse Wettbewerbspräsentation, sondern eine interessante und auf eine längere Ausstellungsdauer angelegte Gruppenausstellung einzurichten. Während drei Monaten wird im Winkelriedhaus ein facettenreicher Einblick in das aktuelle Kunstschaffen der Region geboten. Die Vielfalt des künstlerischen Schaffens reicht von Malerei und Zeichnung über Fotografie und Video bis hin zu Skulptur und Installation.

Ein weites Feld
Junge, noch wenig bekannte Talente sowie national renommierte Kunstschaffende sind darin gleichermassen vertreten. Die künstlerischen Positionen zeichnen sich durch grosse Vielfalt aus. Während einzelne Kunstschaffende ortsspezifische Arbeiten realisieren und Bezüge zur Museumsarchitektur herstellen, verweisen andere Arbeiten auf aktuelle politische und gesellschaftliche Ereignisse und zeigen die Möglichkeiten der Kunst, komplexe Zusammenhänge zu reflektieren, kritisieren oder poetisch zu transformieren.

Beteiligte Kunstschaffende
Jo Achermann, Judith Albert, Renata Büter, Rolf Flüeler, Corina Fluhmann, Roland Heini, Moritz Hossli, Christian Kathriner, Paul Lussi, Rochus Lussi, Charlie Lutz, Corinne Odermatt, Heidi Odermatt, René Odermatt, Celia Sidler und Nathalie Sidler, Pat Treyer, Philipp Wyrsch, Anita Zumbühl, Anna-Sabina Zürrer

weniger lesen

Mehr Nidwaldner Museum

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin