Player laden ...
Weltkulturerbe: Chaplins «Modern Times» (Trailer)

Museum Chaplin’s World | Chaplin Personal

Erstmals bekommt die Öffentlichkeit Einblicke in bisher unter Verschluss gehaltene Teile des Fotoarchivs von Yves Debraine.

Der langjährige Hausfotograf der Familie Chaplin ging im Anwesen in Corsier-sur-Vevey ein und aus. In jenen Räumlichkeiten, in welchen Debraine viele der Momente aus dem Familienleben auf Zelluloid bannte, erweckt sie die Ausstellung nun zu neuem Leben – Porträts und Aufnahmen von privaten Festlichkeiten, berührend, emotional und witzig, wie es einem Weltstar für die Ewigkeit, wie Chaplin es ist, gebührt.

In Paris geboren
Yves Debraine begegnete Charlie Chaplin erstmals im Dezember 1952. Der damals 27-jährige Fotograf, der sich mit seinem Talent in kurzer Zeit in Europa und den USA einen Namen machte, verstand sich auf Anhieb mit dem grossen Schauspieler und Filmemacher. Debraine wurde 1926 in Paris geboren. Von 1948 bis zu seinem Tod 2011 lebte er im Kanton Waadt. Neben Charlie Chaplin proträtierte er auch Persönlichkeiten wie Charles de Gaulle, Salvador Dalí, Jean Tinguely oder Jean-Paul Belmondo. Seine Aufnahmen erschienen in Magazinen wie «Paris Match», «Life», «Time», «Stern» oder der «Schweizer Illustrierten».

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin