Player laden ...

Michael Najjar | Space Suite

Michael Najjar ist deutscher Künstler, Abenteurer und – zukünftig auch Astronaut. In Zürich hat er ein ziemlich «abgespacetes» Kunstwerk geschaffen: die Space Suite im Kameha Grand, einem neuen Luxushotel in Flughafennhähe.

Erster zeitgenössischer Künstler im All
Der Schwerpunkt der Arbeit des Künstlers Michael Najjar liegt auf Schlüsselelementen unserer modernen Gesellschaft, die von Computer- und Informationstechnologie gesteuert wird. Seit 2011 arbeitet er an seiner Serie «Outer Space». Najjar hat dafür ein intensives Kosmonautentraining in Russland absolviert, das Jet-Fighter-Flüge in der Stratosphäre, «Zero Gravity» und Zentrifugentraining, Spacewalk-Simulationen sowie Computer-Simulationen auf dem Sojus-Raumschiff beinhaltete. Die Krönung seiner Erfahrungen soll sein eigener Flug ins Weltall werden. Er wird einer von Richard Bransons «Virgin Galactic Pioneer»-Astronauten sein. Der Flug ist für 2016 geplant, und Najjar wird dann wohl der erste (und wohl auch einzige) zeitgenössische Künstler im Weltall sein.

Space Suite
Basierend auf seinen Erfahrungen mit dem Thema Raumfahrt hat Michael Najjar für das im März 2015 eröffnete Kameha Grand Zürich eine «Space Suite» realisiert. Die Suite wurde so gestaltet, dass der Gast als «Besatzungsmitglied» eine immersive Wahrnehmung erhält, um sich wie in einer Raumstation zu fühlen. Najjar hat drei der ursprünglichen Kunstwerke seiner «Outer Space»-Serie für die Zimmer zur Verfügung gestellt. Er entwarf auch den Teppich für den Boden und die Decke, die Raketenmotor-Scheinwerfer, das Bett, die Tische, und viele weitere Details.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin