Ausstellungen
«Reto Boller: bereit zu tragen» in der Kunsthalle Arbon

Kunsthalle Arbon | Reto Boller: bereit zu tragen

Eine Installation, die das Publikum im Gedanken auf einen deutungsoffenen «Laufsteg» begleitet.

Die diesjährige Ausstellungssaison eröffnet die Kunsthalle Arbon mit einer Installation des Zürcher Künstlers Reto Boller. In einer radikalen Geste unterteilt er die eindrucksvolle Halle in einen dämmrigen Lagerraum voller neuer Werke und einen grellen, leeren White Cube. Der Künstler ist ein Brückenbauer zwischen Figürlichkeit und Abstraktion, Körper und Auflösung, Kunst und aktueller Lebenswelt.

Selbstverständlichkeit der Gegensätze

Reto Boller (*1966, Zürich, lebt in Zürich) sucht in seinem Schaffen den Grenzgang. Ausgehend von experimenteller Malerei, welche die Reibung am traditionellen Medium herausforderte, entwickelte der Künstler seine Arbeit zunehmend in den Raum. Heute ist er bekannt für Objekte und Installationen, in denen Materialien und Alltagsgegenstände in zweckentfremdeten Kombinationen Selbstverständlichkeit behaupten. Sie sprechen von Figürlichkeit und Abstraktion, von Körper und Auflösung, von Konventionen der Kunst und der Wahrnehmung und schlagen stets eine Brücke zur aktuellen Lebenswelt.

Textgrundlage: Kunsthalle Arbon

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin