Player laden ...

Kulturpreis BL 2012 | Gerda Steiner und Jörg Lenzlinger

Man wandert, wandelt, träumt, staunt und wird auf wundersame Weise Teil der Installationen von Gerda Steiner und Jörg Lenzlinger. Zu Recht wurden sie nun mit dem Kulturpreis BL 2012 in der Sparte Kunst ausgezeichnet.

Mit dem Spartenpreis Kunst 2012 wird das Künstlerpaar Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger ausgezeichnet.

Das Künstlerpaar
Gerda Steiner, geboren 1967 in Ettiswil, und Jörg Lenzlinger, geboren 1964 in Uster, leben in Langenbruck. Seit 1997 arbeiten sie zusammen. Gerda Steiner ist als Autorin raumgreifender Wandmalereien bekannt, deren geschwungene Linien und kräftige Farben den Betrachter in Körperinnenräume, Landschaftsräume und Vorstellungsräume versetzt. Jörg Lenzlinger hat sich auf den experimentellen Umgang mit Kunstdünger spezialisiert, der unter seiner Präparation zu bunten Tropfsteingebilden und kristallinen Landschaften wächst.

Vergänglichkeit
«Die Kunst von Steiner & Lenzlinger setzt ein Regelwerk in Gang, das mit dem Kreislauf von Wachstum und Zerfall verbunden ist. Sie agieren wie Gärtner, die unter Zuhilfenahme verschiedener Substanzen eine Kultur anlegen und deren Eigendynamik freien Lauf lassen. Sorgfältig gehegt, spriesst in diesen Mischkulturen nebst aller Schönheit und Verspieltheit immer auch das zarte Pflänzchen Ironie und ein toxisches Quäntchen Spott, und invasiv wie blühendes Unkraut vermehrt sich darin ein Ruch von Vergänglichkeit und Morbidität.» (Zitat Isabel Friedli)

Bezug zur Region
Eine gesteigerte internationale Anerkennung brachte ihnen die Teilnahme an der 50. Biennale von Venedig 2003, wo sie in der Kirche San Staë mit Fallender Garten eine vegetative Traumlandschaft schufen. «Die Bilder, die Stimmungen, die Skulpturen die sie aufbauen sind keine verlogene bunte Kitschwelt, sondern eine Offensive gegen diejenigen Kräfte, die einen daran hindern wollen, das Leben in seiner tatsächlichen Schönheit zu erkennen.» (Zitat Claudia Spinelli). Ihre raumgreifenden, meist ortsgebundenen Installationen sind in zahlreichen Ausstellungen auch ausserhalb Europas zu sehen. Mit dem Künstlerpaar werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die durch ihr Schaffen in Langenbruck einen starken Bezug zur Region Basel haben. Im Skulpturenpark Kloster Schönthal installierten sie 2011 in einem leeren Silo das permanente Werk Eldorado – eine Würdigung der lokalen Wildschweine. Die Sammlung Kunstkredit des Kantons Basel-Landschaft zeigte jüngst an der Ernte 2011 ein äusserst charakteristisches Werk des Künstlerpaares: Der Küchentisch mit spriessender, sich verändernder Landschaft ist – allerdings in Kleinformat – eine dieser Wachstumsbomben, die für Gerda Steiner & Jörg Lenzlingers Werk besonders kennzeichnend sind.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin