Ausstellungen
Player laden ...
Ein Querschnitt durch die Schwyzer Kunstsammlung

Kulturkommission Kanton Schwyz | Ursinnig - Ein Querschnitt

Würden Sie gern «In Rosa versaufen» statt «immer nur im Alltagsgrau»? Die Kunstsammlung des Kantons Schwyz bietet Unerwartetes

Normalerweise ist die Schwyzer Kunstsammlung nicht zugänglich, versteckt in Lagern und Büros. Doch nun kommen 120 der rund 800 Werke für kurze Zeit ans Tageslicht. Ausstellungsmacher Mischa Camenzind bietet mit «Ursinnig» frische Blickwinkel. Ausserdem versteht sich diese Ausstellung auch als Plattform und Stammtisch, mit Austausch und Gesprächen, einer Bibliothek und Inseln zum Verweilen.

Die Ausstellung findet vom 3. bis 25. September 2022 im Zeughaus Pfäffikon statt, ergänzt mit einem Satelliten im Mythen Center Schwyz. Ziel ist es, die Vielfalt der kantonalen Kunstsammlung der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, eine Übersicht über das Schwyzer Kunstschaffen zu geben und allgemein ein starkes, selbstbewusstes Statement für die Kunst und Kultur auszustrahlen.

Bewusstsein schaffen

Mitte der 1980er-Jahre begann der Kanton Schwyz mit dem Aufbau einer kantonalen Kunstsammlung. Sie umfasst heute mehr als 800 Werke. Da der Kanton Schwyz über kein Kunstmuseum verfügt, in dem die Sammlung permanent zugänglich ist, wird mit dieser Ausstellung die kantonale Kunstsammlung zurück ins Bewusstsein der Schwyzer Öffentlichkeit gebracht. Dank Vermittlungskonzept, Führungen für Schulklassen und Erwachsene sowie einem interessanten Rahmenprogramm wird die Kunst ins Zentrum gerückt und in einen Austausch mit der Bevölkerung treten. Mit «Ursinnig» geht die Schwyzer Kunstsammlung direkt auf die Leute zu und versucht, Kunstschaffenden und dem Publikum Möglichkeiten zu bieten, sich zu präsentieren und gegenseitig auszutauschen.

ur-sinn-ig

Die von Mischa Camenzind kuratierte Ausstellung zeigt rund 120 Werke aus der kantonalen Sammlung. Thematisch gegliedert und mit Schwerpunkt auf den letzten 20 Jahren versucht sie, neue Verbindungen zu schaffen, frische Blickwinkel zu kreieren und dadurch das Verständnis

für Kunst zu fördern. Die Ausstellung wird von einer Publikation begleitet. Titel und Thema ist «Ursinnig», es soll Wortspiel und Referenz an den eigenen Dialekt sein: Etwas zwischen Ur- und Sinn, oder einfach «ursinnig». Aktuelle Informationen zur Ausstellung finden sich ab 1. Juli 2022 auf der Homepage «www.ursinnig.ch».

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin