Player laden ...

Isa Stürm Urs Wolf Architekten | Kunst(Zeug)Haus

Das im Mai 2008 eröffnete Kunst(Zeug)Haus wurde von den Architekten Isa Stürm und Urs Wolf mit minimalen Eingriffen umgebaut.

Die Architekten Isa Stürm und Urs Wolf haben das ehemalige Zeughaus 2 im Zentrum von Rapperswil-Jona in das neue Kunst(zeug)haus umgebaut. Inspiriert wurden die Architekten durch die Bosshard Sammlung, die im Inneren des Hauses gezeigt wird, das alte Zeughaus und den Ort. Zu Beginn ihrer Arbeit stand die Spurensuche anhand von Fotos, um den Charakter des Ortes und der Sammlung zu definieren. Die Architekten haben sich dazu entschlossen, den alten Charakter des Gebäudes zu belassen und aus diesem heraus etwas Neues zu entwickeln.
Im Inneren entstand ein Raum mit einem weissen Stützenwald, der in einen geschwungenen, schief-winkeligen Holzdachkamm übergeht. In das Dach sind Lichtbänder eingelassen, die der geschwungen Form folgen und Leichtigkeit und Transparenz erzeugen. In diesem Ausstellungsraum befinden sich vereinzelte nach oben hin geöffnete Kabinette, die den Eindruck von Inseln im Meer vermitteln. In einem dieser Kabinette befindet sich die Robinson Bibliothek, die gesammelte Robinson Werke des Ehepaars Bosshard zeigt.
Nach Aussen hin wächst die neue Dachstruktur aus dem alten Zeughaus heraus und vermittelt, dass hier etwas Neues entstanden ist. Auch die alte Fassade des Zeughauses wurde neu entwickelt. Entstanden ist eine dunkelgraue Aussenhaut mit vielen weissen Fenstern, die den alten Zeughausfenstern nachempfunden wurden.
Das Kunst(zeug)haus hat seine alte Atmosphäre bewahrt und überrascht den Besucher durch neue Räume, die es zu entdecken gilt.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin