Szene
Player laden ...

Helvetia Kunstpreis | Anita Mucolli

Was wäre, wenn der Kapitalismus erlernen würde, Profit aus unseren Träumen zu schlagen?

Anita Mucolli (*1993) heisst die diesjährige Gewinnerin des Helvetia Kunstpreises 2021. Ihre Arbeit beschäftigt sich auf spielerische Weise mit den Folgen des Spätkapitalismus und dem Fortschritt der Wissenschaft, aus denen sie dystopische Szenarien entwickelt. arttv wird die ambitionierte Künstlerin auf der Liste Art Fair Basel 2022 treffen und an dieser Stelle mit einem Videoportrait vorstellen.

Anita Mucolli ist Absolventin des Bachelor-Studiengangs an der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW Basel. Die Künstlerin setzt sich, inspiriert durch Jonathan Crarys Buch «24/7: Late Capitalism and the Ends of Sleep» medial vielfältig und formal präzis mit der Frage auseinander, wie spätkapitalistische Systeme versuchen, noch tiefer in die Biologie des Menschen und seine Bedürfnisse vorzudringen. In ihrer prämierten Arbeit «The Bank Of Dreams» (2021), die in der Ausstellung Plattform21 im Museo d’arte della Svizzera italiana (MASI) in Lugano gezeigt wurde, beschäftigt sich die Künstlerin mit einem Zukunftsszenario, in welchem sich der Kapitalismus den Fortschritt der Technologie zu eigen macht, in das Unterbewusstsein der Menschen eindringt und Schlaf und Träume kommerzialisiert.

19. Helvetia Kunstpreis

Helvetia Versicherungen nimmt zum 19. Mal mit dem Helvetia Kunstpreis an der Liste Art Fair Basel 2022 teil, mit dem junge Nachwuchskünstler:innen zu Beginn ihrer beruflichen Karriere gefördert werden. Mit dem Preis ist eine doppelte Starthilfe verbunden: Einerseits erhalten die Gewinner:innen ein Preisgeld von 15 000 Franken, andererseits die Möglichkeit, sich mit einer Ausstellung an der Liste Art Fair Basel einem internationalen Fachpublikum und einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Die Jury

Die Jury des Helvetia Kunstpreises 2021 setzte sich zusammen aus Francesca Benini (Kuratorin MASILugano), Kathleen Bühler (Chefkuratorin Kunstmuseum Bern), Julian Denzler (Kurator Museum zu Allerheiligen Schaffhausen), Joanna Kamm (Direktorin Liste Art Fair Basel), Andreas Karcher (Leiter Fachstelle Kunst Helvetia) und Nathalie Loch (Kuratorin Fachstelle Kunst Helvetia).

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin