Player laden ...

Haus Konstruktiv | Carsten Nicolai "static fades"

Der neue Kunstpreis "Zurich Prize" geht in diesem Jahr an den in Berlin lebenden Künstler Carsten Nicolai.

Zurich Schweiz lanciert gemeinsam mit dem Museum Haus Konstruktiv einen neuen Kunstpreis. Der “Zurich-Prize” ist mit CHF 80’000 dotiert und wird von nun an jährlich in Zürich bestimmt und im Rahmen der Art Basel vergeben. Preisträger 2007 ist der in Berlin lebende Künstler Carsten Nicolai.

Carsten Nicolai zählt zu den wenigen Künstlern unserer Gegenwart, die überzeugend im Spannungsfeld zwischen Kunst, Wissenschaft und Sound arbeiten. Dabei versteht sich Nicolai nicht nur als Künstler und Forscher – auch seine Erfahrungen und Ambitionen als Musiker fliessen immer wieder in seine Arbeiten mit ein.
Nach Nicolais Beteiligungen an wichtigen internationalen Ausstellungen wie der documenta X in Kassel (1997) oder der Biennale in Venedig (2001/2003) und seinen breit angelegten Einzelausstellungen wie u.a. in der Schirn Kunsthalle Frankfurt a. M. sowie in der Neuen Nationalgalerie Berlin (beide 2005), präsentiert das Museum Haus Konstruktiv unter dem Titel „static fades“ Carsten Nicolai erstmals in einer umfangreichen Einzelausstellung in der Schweiz.
An seiner Ausstellung „static fades“, für die zahlreiche neue Werke entstanden sind, arbeitete der Künstler seit Sommer 2005. Im Zentrum seiner Werke – sie umfassen Zeichnungen, Malerei, Plastiken, Installationen, begehbare Räume und Videoarbeiten – steht Nicolais Anliegen, die Grenzen der menschlichen Sinneswahrnehmungen auszuloten und naturwissenschaftliche Phänomene wie Klang- und Lichtfrequenzen oder elektromagnetische Felder visuell und auditiv erfahrbar zu machen. Mit seinem modernistischen Interesse an den Grundlagen der klassischen Avantgarde schafft Nicolai eine breite Basis für seine Arbeiten: Reflexe auf Kunstgeschichte sind darin ebenso wichtig wie der genuine Ausdruck einer individuellen künstlerischen Sprache.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin