Player laden ...
arttv Beitrag von 2011 zur Ausstellung «Dolores» im Aargauer Kunsthaus

Galerie Béatrice Brunner | MANON | don’t look back

Solo-Show der «Grande Dame» der zeitgenössischen Schweizer Kunst.

Erstmals präsentiert die Galerie Béatrice Brunner nie gezeigte schwarz-weiss Fotoarbeiten aus der in MANON's Pariser Zeiten (1977/78) entstandenen Serie «la dame au crâne rasé». Doch auch auf neue, farbige Werke darf man gespannt sein!

MANON, wohl die wichtigste «Grande Dame» und eine der ersten (Schweizer) Künstlerinnen, welche mit aufwendigen Selbstinszenierungen, Foto- und Performancekunst auffielen, thematisierte das Frauenbild schon in ihren frühesten Stücken. Schönheit, Jugendlichkeit, Verführung, Erotik und nun, im fortschreitenden Werk, die Vergänglichkeit dieser Attribute, prägen die Arbeit der in Bern geborenen Künstlerin, welche in Zürich lebt und arbeitet. Kürzlich wurde das legendäre «Lachsfarbene Boudoir», mit welchem sie 1974 den Durchbruch schaffte, von Hauser & Wirth in London gezeigt. 1976 hat MANON mit der Installation «Manon presents Man» für Furore gesorgt. Die Performance von sieben männlichen Prototypen, wurde erst kürzlich im Kunstmuseum Bern gezeigt.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin