1958 wurde Philippe Halsman in einer internationalen Abstimmung zu einem der zehn wichtigsten Fotografen der Welt gewählt.

Fotografie | Philippe Halsman | Jump

»JUMP !« versammelt rund 200 Portraits berühmter Persönlichkeiten mitten im Sprung.

Über einen Zeitraum von sechs Jahren beendete der bekannte Portrait­fotograf Philippe Halsman in den 1950ern jede seiner Portraitsitzungen, indem er seine Modelle um einen Sprung bat. Grace Kelly, Marilyn Monroe, Audrey Hepburn, John Steinbeck, Marc Chagall, Salvador Dalí, Brigitte Bardot und viele mehr hoben für ihn ab.

Zurück im Buchhandel
Philippe Halsmans Überzeugungskraft ist es zu verdanken, dass selbst Richard Nixon, der Herzog von Windsor und viele andere Persönlichkeiten in die Lüfte stiegen, die ansonsten nicht gerade für ihre Spontaneität bekannt sind. Eine wunderschöne Faksimile-Ausgabe bringt das legendäres Fotobuch aus dem Jahr 1959 nun zurück in den Buchhandel.
Die witzigen und energiegeladenen Bilder von fliegenden Leinwand-Stars, Politikern, Firmenlenkern, Angehörigen des Königshauses, Künstlern und Schriftstellern nehmen einen ausserordentlichen Platz in Halsmans fotografischem Nachlass ein und machen schon beim Betrachten gute Laune.

Der Autor
Philippe Halsman (1906-1979) wurde in Riga, Lettland, geboren. Durch den Zweiten Weltkrieg zur Flucht nach New York gezwungen, konnte er sich dort als gefragter Portraitfotograf etablieren. Seine Arbeiten wurden in allen grossen Zeitschriften Amerikas veröffentlicht. 1958 wurde er in einer internationalen Abstimmung zu einem der zehn wichtigsten Fotografen der Welt gewählt.

«Wenn ich eine Person um einen Sprung bitte, kon­zen­triert sich deren Aufmerksamkeit fast vollständig auf den Akt des Springens. Die Maske fällt und die echte Persönlichkeit kommt zum Vorschein.» (Philippe Halsman)

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin