Player laden ...

Abschiebung - Eine Performance von Marina Klinker Belobrovaja

Die 30-jährige Marina Belobrovaja weiss mit Ihrer Performance "Abschiebung" zu provozieren und animiert geschickt zum mitdenken und mitreden... Ein Besuch lohnt sich!

Aktion:
Am Helvetiaplatz wird vom 6. bis 11. August ein Bus aufgestellt (täglich von 10 bis 22 Uhr), in dem sich der gesamte Besitz der Performerin befindet. Auch sie ist vor Ort anwesend. Auf einem grossen Plakat steht geschrieben:

“Schaffen Sie mich hier raus!”
“Sehr geehrte Damen und Herren, meine Aufenthaltsbewilligung läuft am 21. August ab. Leider besitze ich keinen Führerschein. Bitte, helfen Sie mir, mich rauszuschaffen, tun Sie etwas Gutes für Ihr Land!”

Welche Grenze (Frankreich, Deutschland, Italien oder Österreich) angesteuert wird, die Distanz und die Dauer der Fahrt sind den freiwilligen Fahrern und Fahrerinnen überlassen. An dem jeweiligen Ort, zu dem der Bus hingebracht wird, soll die Aktion fortgesetzt werden.

Persönlicher Hintergrund:
Die „Abschiebung” ist eine Aktion der russisch-israelischen Performerin Marina Belobrovaja (30). Seit 12 Jahren lebt sie in rechtlich prekären Verhältnissen in Europa (Berlin, Zürich). Am 21. August läuft ihre Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz – (seit 5 Jahren der Lebensmittelpunkt der Künstlerin) – endgültig aus.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin