Ausstellungen
Player laden ...

Aargauer Kunsthaus | Cinéma mon amour – Kino in der Kunst

Die Sonderausstellung befasst sich mit unterschiedlichen Aspekten vom Genre Film in der Kunst.

Diese Sonderausstellung zeigt Werke international bekannter Kunstschaffender, die sich mit unterschiedlichen Aspekten von Film in der Kunst befassen. Zeitgleich widmen die 52. Solothurner Filmtage ihr Spezialprogramm «Fokus» der Darstellung von Kunst im Film.

Eine produktive Liebe
Kunst im Film, Film in der Kunst: Kunst- und Filmschaffende werfen sich seit der Erfindung der bewegten Bilder die Bälle zu. Filmschaffende richten ihre Kamera auf die Kunst, den Kunstbetrieb und auf seine Macherinnen und Macher. Umgekehrt sind bildende Künstlerinnen und Künstler fasziniert von der Welt des Kinos und behandeln diese in ihren Werken. In einer thematischen Kooperation widmen das Aargauer Kunsthaus und die 52. Solothurner Filmtage den komplexen Beziehungen zwischen Kunst und Film eine Sonderausstellung und ein Filmprogramm.

Internationale und vielfältige Perspektive
In der Ausstellung «Cinéma mon amour – Kino in der Kunst» werden Werke von 26 international
renommierten Kunstschaffenden – darunter vier Künstlerduos – präsentiert, viele davon erstmals in Europa oder in der Schweiz. Die zahlreichen raumfassenden Video- und Filminstallationen zeugen von der Vielfalt der künstlerischen Zugriffe auf das Medium des Films. Malerei, Fotografie und Objekte sind in der Schau ebenso vertreten und legen dar, wie die Beschäftigung mit dem Thema weit über das Medium selbst hinausgeht.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin