Szene
Player laden ...

Wenn Gehörlose und Hörende sich in drei Sprachen auf der Bühne treffen

Die Anerkennung 2022 für Kulturelle Teilhabe der Fachstelle Kultur des Kantons Zürich geht an «movo»

Mit ihren Stücken vereint movo zwei Kulturen und drei Sprachen - die Welt der Gehörlosen und die Welt der Hörenden, die Gebärdensprache, die Laut- und Körpersprache. movo realisiert seit 2006 eigene Stücke und Koproduktionen mit anderen Theatern, Kompanien und Institutionen. Die Anerkennung für kulturelle Teilhabe der Fachstelle des Kantons Zürich würdigt dieses Engagement.

movo ist ein Pionier des bilingualen Theaters mit dem Ziel, die Welt der Gehörlosen und die Welt der Hörenden auf der Bühne zu einem künstlerischen Miteinander zusammenzuführen. Mit einem grossen Netzwerk aus Kulturschaffenden aller Sparten nimmt movo auch eine wichtige Funktion als Brückenbauer und Vermittler in der Darstellenden Kunst ein. Der Verein berät interessierte Kulturinstitutionen bei ihren Projekten und koproduziert mit Partnern. movo bietet zudem inklusive Theaterkurse und Theaterworkshops an für Hörende und Gehörlose, Kulturinteressierte und Kulturschaffende sowie Schulen.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin