Player laden ...

Theater SG | Der Mann von La Mancha

Das Theater St.Gallen bringt das Musical "Der Mann von La Mancha auf die Bühne - ein Kunstgenuss der besonderen Art.

Miguel de Cervantes schuf im 17. Jahrhundert den Roman über Don Quixote, einen Landadeligen, der Ritterromane verschlingt und eines Tages glaubt, er sei selbst ein fahrender Ritter. So sattelt er sein alt gedientes Pferd, nennt es fortan Rosinante und erklärt ein Bauernmädchen zur Königin seines Herzens mit dem wohlklingenden Namen Dulcinea. Die reale Welt wird für ihn zu einer Welt voller Abenteuer, in denen es fremden Rittern zu trotzen, edle Burgfräulein zu retten und vielerlei Gefahren zu bestehen gilt. Mit seinem kurzerhand rekrutierten Knappen Sancho Pansa zieht er durch die Lande und widmet all sein Tun seiner angebeteten Dulcinea.
Sein Kampf gegen die Windmühlen ist bis heute sprichwörtlich. Der Ritter von der traurigen Gestalt ist ein Idealist, der sich in seinen Fantasien verliert. In dem Musical verschmilzt die Gestalt des Autors mit seinem Protagonisten. Der in Sevilla eingekerkerte Cervantes spielt mit seinen Mitgefangenen seinen Ritterroman nach. Die Mörder und Diebe wollen zuerst das Manuskript vernichten, sind aber dann fasziniert von den Figuren und schlüpfen in die ihnen zugeteilten Rollen. Cervantes selbst spielt Don Quixote und sein Diener Sancho eben seinen Knappen. Der Mann von La Mancha ist ein Musical, das auch leisen Tönen Raum gibt und sich an die Emotionalität sowie Komik der Romanvorlage anlehnt.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin