Player laden ...

Theater Hora: Herz der Finsternis

Der Film "Apocalypse Now" basiert auf dem Roman "Herz der Finsternis" von Joseph Conrad. Das Theater Hora zeigt seine Version

Mit der Bearbeitung des legendären Romans “Herz der Finsternis” von Joseph Conrad, einem breiten Publikum bekannt durch die Filmadaption “Apocalypse Now” von Francis Ford Coppola, wagt sich Theater HORA in seiner 28. Theaterproduktion einmal mehr an einen Literaturklassiker. Es ist die Geschichte einer Reise ins Herz Afrikas, die für den Erzähler Marlow zu einem Trip in das eigene Unterbewusstsein wird. Theater HORA lässt szenisch und musikalisch die Welten entstehen, in denen sich Marlow bewegt. Unter der Regie von Beat Fäh, der schon für das HORA-Kultstück “Die Lust am Scheitern” verantwortlich zeichnete, werden neben der beklemmend spannenden Handlungsentwicklung Themen weiterverfolgt, die das Züricher Ensemble seit längerem umtreiben – die Auseinandersetzung zwischen behinderten und nicht behinderten SchauspielerInnen, der Konflikt zwischen Dressur und Freiraum, die unreflektierte Improvisationskunst und letztlich der Zutritt durch die Wand (des Verstands). Dieses Projekt von “Behinderten” und “Normalen” zwischen den Disziplinen und Genres ist eine Geschichte über das Fremde, das Andere. Und sie wird von den “Experten des Andersseins” erzählt.

Neben der Vorstellung im Roxy Theater Birsfelden finden auch Vorstellungen im Rahmen des Internationalen Theater Festivals Okkupation in Zürich statt

Mit: Sara Hess, Verena Maurer, Lorraine Meier, Madeleine Oertle, Tiziana Pagliaro, Regina Sauter, Helen Züger, Remo Beuggert, Andreas Grande, Matthias Grandjean, Peter Keller, Ole Schmidt, Marcel Trinkler, Chris Weinheimer, Walter Weiss

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin