Player laden ...

Theater Basel | Oops, wrong Planet!

Christian Zehnder, Gesine Schmidt und ihr Team ermöglichen mit starken Texten, bestechenden Bildern und betörender bis zuweilen verstörender Musik einen Einblick in das Universum autistischer Menschen.

Autistisches Planetensystem
«Oops, wrong Planet!» ist ein Theaterstück über Autismus unter der Regie des Stimmkünstlers Christian Zehnder, der auch die musikalische Leitung inne hat. Die Autorin Gesine Schmidt montiert Texte aus Interviews, die sie mit Menschen geführt hat, die am Asperger-Syndrom leiden – einer leichteren Form des Autismus. Die Produktion ermöglicht einen berührenden Einblick ins Innenleben von Menschen, die nicht der Norm entsprechen, die aber oft ganz besondere Neigungen und Begabungen haben. Zehnder, der grosse Schweizer Stimmkünstler, und Schmidt, die erprobte Theater- und Dokumentarautorin, sind jeder auf eigene Weise in das autistische Planetensystem gereist. Sie haben verstörende und berührende Musik und Texte von eigenwilligen Individuen zurück gebracht.

komisch, schüchtern oder Geeks
Das Asperger-Syndrom wird auch “Oops-Wrong-Planet-Syndrom” genannt. Dies beschreibt sehr gut das Gefühl Betroffener, irrtümlich auf einem fremden Planeten gestrandet zu sein, dessen Regeln und Bewohner man nicht versteht. In den Jahren 1943 und 1944 beschrieben zwei Ärzte, einer in den USA, der andere in Österreich, unabhängig von einander einen Befund, den sie “Autismus” nannten. Die Arbeiten von Hans Asperger und Leo Kanner sind den meisten unbekannt; vielmehr basiert unser Bild vom Autismus aus dem Film “Rainman”. Doch dieser zeigt nur einen kleinen Teil des autistischen Regenbogens. Autismus umfasst ein viel breites Spektrum, das nur teilweise wirklich bekannt ist. Autisten, die “auffälliger” sind, werden eher als solche erkannt. Andere, unauffälligere Menschen gelten lediglich als “komisch”, schüchtern oder als “Geeks”. Das sind die Menschen mit Asperger-Syndrom, ihnen gilt die Aufmerksamkeit im neusten Stück des Theater Basel.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin