Player laden ...

Stadttheater Bern | Flight of Gravity

Tanz und Musik in perfekter Harmonie! Das Bern:Ballett und das Kammerorchester Camerata Bern präsentieren einen wundervollen Abend zur "unerträglichen Leichtigkeit des Seins".

Leichtigkeit und Schwere, Geist und Körper
Cathy Marston lässt sich für ihre neue, abendfüllende Choreographie von Milan Kunderas Roman «Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins» inspirieren. Auf der Basis der ineinander verwobenen Kompositionen von Bohuslav Martinů, Giuseppe Tartini, Valentin Silvestrow und Krysztof Penderecki setzt die Berner Ballettchefin einzelne Szenen lose nebeneinander, die Kontraste wie Schwere-Leichtigkeit und Körper-Geist untersuchen. Ein nicht nur tänzerisches, sondern auch musikalisches Erlebnis: Im Rahmen dieses neuen, abendfüllenden Balletts kommt es in dieser Form erstmalig zu einer Kooperation zwischen dem Bern:Ballett und der Camerata Bern.

50. Todesjahr des Komponisten Martinů
Das Programm ist der Beitrag des Stadttheaters Bern zu den Feierlichkeiten, mit denen alle dem Schweizerischen Bühnenverband angeschlossenen Opernhäuser und Theater das 50. Todesjahr des Komponisten Martinů würdigen. Cathy Marston hat bereits zuvor erfolgreich zu Martinůs Musik gearbeitet: «An epic of pure dance and an exultant kaleidoscope of moves», schrieb der englische «Guardian» anlässlich ihrer Kreation für das Northern Ballet Theatre. Ihre neue Choreographie entsteht zu einer Auswahl von Kompositionen aus Martinůs Œuvre; ergänzend und kontrastierend hierzu werden Musikstücke des Barock verwendet.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin