Player laden ...

Momoll Theater | Uruguay

Von Jugendlichen für Jugendliche. "Uruguay" ist ein Stück über die Gratwanderung zwischen Lustangst und Horror.

Eine kalte Frühlingsnacht, mitten im Wald. Drei Mädchen bereiten einen Parcours vor. Zwei andere müssen diesen absolvieren; nur so werden sie in die Bande aufgenommen. Die Aufgaben sind tückisch. Nach einer unheimlichen Begegnung im Unterholz, ist eines der Mädchen plötzlich verschwunden.

Dagny Gioulami hat für das Ensemble ein Stück geschrieben, in welchem sich die Figuren mehr oder weniger freiwillig auf eine Grenzerfahrung zwischen Gruseln und Angst einlassen.
In berechenbarer Dosierung und mit dem Wissen, dass das Erlebnis einen positiven Ausgang hat, ist Angst eine der Würzen in der Suppe des Lebens. Doch wo hört der Spass auf und was ist wirklicher Horror? Wie empfindet jede und jeder persönlich die Grenzen? Was passiert, wenn nicht einkalkulierte Faktoren das Spiel zum Ernst werden lassen?

Das Stück „Uruguay“ bietet an in die Themen der Lust an Grenzerfahrungen und den damit verbundenen Beweggründen und gruppendynamischen Prozessen einzutauchen.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin