Comedy
Player laden ...

Manuel Stahlberger

Sein neues Bühnenprogramm ist ein Mix in echter Stahlberger Manier, der St.Galler Kabarettist und Comiczeichner gibt arttv Backstage einen Einblick.

Geschichten, erzählt mit alten Schulheften und Regenbogenfischen, ziehen sich durch den Abend. Manuel Stahlberger sitzt auf der Bühne und projiziert Comiczeichnungen auf die Leinwand. Dann steht er, tanzt vielleicht, sicher aber singt er seine leicht traurigen, wortgewaltigen Lieder: Mit einem Blick auf die Vergangenheit, die ihren Schatten wirft. Backstage verrät er, wieso es ihm in «Eigener Schatten» weder um Vergangenheitsbewältigung noch darum geht, einen Spiegel vorzuhalten.

Scheinwelt

Es ist eine Scheinwelt, eine Show. Inszeniere dich! Zeig mehr als du hast! Nur das Bild muss stimmen! Wer es nicht in einem Satz sagen kann, wird überhört. Der Schnellere ist der Geschwindere. Manuel Stahlberger war noch nie der Geschwindere. Seine Geschichten und Lieder kommen meistens auf Schleichwegen daher. Aber für sein neues Programm nimmt er Anlauf zum Sprung über den eigenen Schatten mitten ins Rampenlicht. Dahin wo die grosse Geste regiert, wo getanzt wird und nicht nur mit dem Fuss gewippt. So weit die Idee und der Anfang. Aber wie soll man den Zampano spielen, wenn man sich lieber am Rand bewegt? Kann man aus seiner Haut oder ist die eigene Geschichte stärker? Soll man dem Schein trauen oder hat der Schatten doch die besseren Geschichten auf Lager? Ein Abend mit Liedern, Bildern und einem Versuch von Glamour.

Bescheiden und prämiert

Manuel Stahlberger, Liedermacher und Comiczeichner aus St.Gallen, spielt derzeit sein drittes Soloprogramm. Stahlberger tourt auch mit seiner Band durch die Musikklubs, wurde 2021 mit dem «Schweizer Grand Prix Darstellende Künste» ausgezeichnet und 2009 mit dem Salzburger Stier. Früher war Manuel Stahlberger im Duo mit Stefan Heuss unterwegs und später ein paar Monate lang Seitenmann von Dominic Deville in dessen SRF-Spätabendsendung.

Pressetext, Stahlberger

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin