Player laden ...

Luzerner Theater | Ronja Räubertochter

Das Luzerner Theater bringt eine der schönsten und beliebtesten Geschichten Astrid Lindgrens auf die grosse Bühne

«Die Nacht, als Ronja geboren wurde, rollte der Donner über die Berge, ja, es war eine Gewitternacht, dass sich selbst alle Unholde, die im Mattiswald hausten, erschrocken in ihre Höhlen und Schlupfwinkel verkrochen.» Ronja Räubertochter und Birk Borkason sind die Kinder der verfein­deten Mattis­ und Borkaräuber. Dennoch werden sie beste Freunde.

Über alle Gräben hinweg
Ein Sprung über den Höllenschlund bringt Ronja und Birk zusammen, und sie werden zu den besten Freunden. Als ihnen diese Freundschaft von den Eltern verboten wird, fliehen die beiden in den Wald, um dort, fern von den Räubern, gemeinsam zu leben.

Immer aktuell
Astrid Lindgrens Kinderbuchklassiker ist nicht ohne Grund eines der meistgespielten Stücke der letzten Jahre. Die universellen The­men Freiheit, Treue, Respekt, Freundschaft, aber auch Konkurrenz­denken, Gewalt und Tod hat Lindgren auf ihre dem Leben zuge­wandte Weise zu einer zauberhaften Geschichte verwoben. Trotz der ernsten Themen lässt uns «Ronja Räubertochter» erleben, wie wundervoll das Leben ist. Lindgrens Geschichte führt uns vor Augen, dass es sich lohnt, für seine Prinzipien zu kämpfen, und dass es möglich ist, radikale Veränderungen friedvoll und gewaltlos herbeizuführen.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin