Theater
Player laden ...

Kollektiv Winkel | Von Jetzt bis Utopie

Was liegt zwischen dem Jetzt und der Utopie – ist es der Umbruch?

Nach etwas längerer Pause kehret das Kollektiv Winkel für das nächste Projekt in die alte Heimat an der Winkelriedstrasse zurück, mit der dreiteiligen Reihe «Von Jetzt bis Utopie». Während drei mal drei Tagen werden je drei Künstler:innen und Expert:innen aus verschiedenen Disziplinen zusammenarbeiten. Was dabei entsteht, werden sie jeweils am dritten Abend als Showing zeigen. Es entsteht ein transdisziplinäres Experimentiergefäss, das im UG des Luzerner Theaters zu sehen ist.

Künstlerische Körper(erfahrungen)

Der zweite Teil befasst sich mit dem Moment zwischen dem JETZT und der UTOPIE, mit dem UMBRUCH. Für diesen Abend wird ein Spotlight auf Körper im Wandel gesetzt. Das Kollektiv Winkel lädt drei Akteur:innen ein, um gemeinsam ein Mosaik ihrer Wahrnehmungen, Erfahrungen und Realitäten auszubreiten. Es begegnen sich die Performancekünstlerin und Musikerin Riccarda Naef, die Tänzerin und Choerografin Elenita Queiroz und der Architekt und Fotograf Tino Gutsch. Gemeinsam nähern sie sich ihrer Epidermis an: Wie steht es um die Haut, in der wir wohnen? Wie geht es unseren Körpern? Wie verändern sich diese durch Beruf, Alter, das Leben? Alle drei Akteur:innen kennen ihre Physis als Werkzeug ihres täglichen Berufs und sie bringen spezifische Körpererfahrungen mit in die Kollaboration. Von Geburt bis Tod, Exzess bis Depression, Lust bis Sucht: Wo finden sie Gemeinsamkeiten und wie lassen sich Unterschiede für eine kreativen Prozess nutzen? Und wie können sich drei fremde Personen über ihre Körper(erfahrungen) künstlerisch begegnen?

Text: Kollektiv Winkel

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin