Unterhaltung
Player laden ...

Bundesordner 2022 - ein satirischer Jahresrückblick

Die Veranstaltung hat Tradition: Im Casinotheater Winterthur wird eimal mehr auf humoristische Weise auf die letzten zwölf Monate zurückgeblickt.

Seit 2008 hat der «Bundesordner» seinen festen Platz im Programm des Casinotheaters Winterthur. So gesellt sich jeweils im Januar ein wechselndes Ensemble zusammen, um die Dossiers des vergangenen Jahres satirisch aufzuarbeiten und adäquat abzulegen. Dieses Jahr sorgte insbesondere Anet Corti für intensive Lacher (Video folgt). Nach Winterthur geht die Show auf Schweizerreise.

Geballter Irrsinn

Eigentlich wollten wir nach Corona endlich wieder Gas geben – und jetzt ist ausgerechnet das Mangelware. Putins brutaler Krieg gegen die Ukraine hält die Welt in Atem und die rüstet sich höchst unterschiedlich: Schweden und Italien etwa rauschen nach rechts, Deutschland schreibt offene Briefe und die Schweiz lässt vorsorglich ihre Frauen länger arbeiten. Und dann verabschieden sich auch noch Queen Elizabeth und King Roger und das Volk muss alleine klären, wer wann wie woke ist oder ob eine Fussball-WM in klimatisierten Stadien im Winter wirklich die richtige Antwort auf den Dürre-Sommer darstellt. Einmal mehr schauen die Kabarettistinnen, Liedermacher und Wortartisten der Bundesordner-Crew satirisch zurück auf’s Jahr und einmal mehr garantieren sie Einsichten, die es in sich haben. Denn eines ist klar: Irgendwo müssen wir den geballten Irrsinn aus 2022 ja End-Lägern. Innerhalb einer Woche zimmern die Künstler:innen dafür aus vielen Einzelnummern ein abendfüllendes Gesamtkunstwerk.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin