Kulturgeschichte
Player laden ...

Vögele Kultur Zentrum | Der Tod, radikal normal.

Über das, was am Ende wichtig ist.

Noch nie gab es so viele Angebote an Informationen und Dienstleistungen rund um Tod und Sterben. Noch nie konnten wir dem Tod so selbstbestimmt begegnen wie heute. In der Populärkultur, der Unterhaltung und selbst als Mode-Accessoire ist er allgegenwärtig. Doch die Auseinandersetzung mit dem Thema fällt vielen immer noch schwer. Offensichtlich ist unser Verhältnis zum Tod ausgesprochen ambivalent.

Mit Werken von: Verena Brunnbauer und Nicole Honeck (Death Positiv), Anna Cholinska, Anouk Estermann, Selina Fässler, Hoi Keramik, Marianne Halter & Mario Marchisella, Fraser McPhee, Harald Naegeli, Julia Charlotte Richter, Tina Ruisinger, André Schäffer, Thomas Schär «Cosmicball», Sagar Shiriskar, Bitten Stetter, Studio Lernert & Sander, Tatsuya Tanaka, Timm Ulrichs.

Tabu Tod

Einerseits sind wir von Tod fasziniert – andererseits neigen wir dazu, ihn zu verdrängen. Woher stammt dieser Konflikt? Und was prägt unseren Umgang mit der Sterblichkeit? Welche Betrachtungen und Darstellungen finden sich in so unterschiedlichen Bereichen wie Kunst, Alltagskultur und Wissenschaft? Die multimediale Ausstellung im Vögele Kulturzentrum regt dazu an, sich über die eigene Beziehung zum vermeintlichen Tabu Tod bewusst zu werden, gewohnte Verhaltens- und Sichtweisen zu hinterfragen und einem Gespräch über das Unvermeidliche nicht auszuweichen. Zu sehen sind Werke der Gegenwartskunst, Exponate der Alltags- und Populärkultur, interaktive Installationen, Beiträge der Wissenschaft sowie Interviews mit renommierten Expert:innen.

Textgrundlage: Vögele Kultur Zentrum

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin