Verlag Rüffer & Rub Zürich | Neuerscheinungen

Sachbücher zu Fragen, die Antworten verdienen.

Der Zürcher Sachbuchverlag Rüffer & Rub veröffentlicht jedes Jahr 6 bis 8 Sachbücher zu wichtigen Themen und Zeitfragen: Was ist tatsächlich passiert? Wo liegen die Ursachen? Und wie geht es weiter? - Aktuell vier Neuerscheinungen aus den Bereichen Demenz, Wahrheit in der Fotografie, Arbeit sowie Soziale Verantwortung.

Reden über Demenz
In «Reden über Demenz» steht die Kommunikation mit Demenzkranken und ihren Angehörigen im Mittelpunkt. Das Thema wird von Fachleuten aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Ein Porträt und eine Reportage sowie Stimmen von pflegenden Angehörigen zeigen den alltäglichen Umgang mit Demenzkranken.
Anne Rüffer, Elena Ibello (Hg.): «Reden über Demenz», 168 Seiten, ISBN 978-3-906304-29-8

Auf der Suche nach dem fotografischen Unikat
Anhand von Themen wie Fotografie um 1900, Porträts in der Werbung, die Fotografie von Hans Danuser oder den zwei Filmen «Blow up» und «The Girl with the Dragon Tatoo» setzen sich acht Autor*innen mit Fragen rund um Unikat und Reproduktion sowie analoger und digitaler Fotografie auseinander.
Marco Meier (Hg.): «Auf der Suche nach dem fotografischen Unikat. Zwischen analoger und digitaler Reproduktion», 144 Seiten, ISBN 978-3-906304-30-4

Arbeit für alle
Sozialfirmen können Arbeiten erschließen, die sonst in der Schweiz nicht mehr kostendeckend ausgeführt werden können. Damit schaffen sie Arbeitsplätze für vormals Langzeitarbeitslose. Im Buch fasst Lynn Blattmann ihre Erfahrungen in der St. Galler Sozialfirma Dock Gruppe AG zusammen. Sie zeigt auf, was es braucht, um eine Sozialfirma unternehmerisch aufzubauen, zu führen, und wie die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft gestaltet werden kann.
Lynn Blattmann: «Arbeit für alle – Das St. Galler Modell für Sozialfirmen», 192 Seiten, ISBN 978-3-906304-26-7

Zeit für dich – Zeit für mich Das Zeitgutschriften-Modell KISS schafft in Ergänzung zu den monetären Säulen 1–3 (AHV, BVG und private Vorsorge) die geldfreie 4. Vorsorgesäule. Menschen aller Generationen bekommen für jede geleistete Stunde Begleitung und Betreuung eine Stunde gutgeschrieben. Sie können diese für die eigene Betreuung einfordern. Die Autorin und Initiantin von KISS beschreibt im Buch, wie das visionäre Konzept funktioniert und wie man sich beteiligen kann. – Susanna Fassbind: «Zeit für dich – Zeit für mich. Nachbarschaftshilfe für Jung und Alt», 208 Seiten, ISBN 978-3-906 304-27-4.
weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin