Szene
Player laden ...

Schwyzer Kulturwochenende 2022

Drei Tage, 30 Orte und 135 Kulturanlässe: Das Schwyzer Kulturwochenende hat nach der Pandemie schon wieder Vollgas gegeben.

Von Freitag bis Sonntag, 22. bis 24. April 2022 wurde bereits zum sechsten Mal Schwyzer Kultur in ihrer beeindruckenden ganzen Vielfalt geboten. Am Schwyzer Kulturwochenende 2022 fanden in 30 Ortschaften rund 135 kulturelle Veranstaltungen statt. Mit der beständigen Anzahl von Anlässen hat sich das Festival auf der Seite der Veranstalter definitiv etabliert. Schwyz investiert erfolgreich und breit abgestützt in sein Image als Kulturkanton.

Kulturelle Vielfalt

Mit einer beeindruckenden Anzahl an Veranstaltungen wurde dem Ziel des Kulturwochenendes, Kultur in jeder Gemeinde sichtbar zu machen, überzeugend Rechnung getragen. Zudem hat ein attraktives Programm – eigens für die Schwyzer Bevölkerung geschaffen – die Öffentlichkeit für die Kultur sensibilisiert sowie das vielfältige kulturelle Leben des Kantons repräsentiert. Gut 135 Veranstaltungen an einem Wochenende: Diese Vielfalt ist bester Beweis, wie umfassend und abwechslungsreich Kunstschaffen in Schwyzer Gemeinden ist. Auch nach der Pandemie bedingten Absage vor zwei Jahren floriert es wieder und bewegt so den ganzen Kanton nachhaltig.

Von Performances bis Orgelkonzerten

Auch kleinere Ortschaften verblüfften einmal mehr durch ihr Engagement. Spannende Performances und Lesungen bestachen etwa mit Zeichnen ab Modell. Tanz und Musik waren Trumpf, vom «Lüpfigen» bis zu Klassik und Orgelkonzerten. Zur Auswahl standen auch ein Einblick in einen Dirigentenkurs oder der Besuch einer Filmpremiere mit der Präsentation des neuesten Werkes «Horämäner» aus der Dokumentarfilmreihe «Die Letzten ihres Handwerks?».Die offenen Ateliers und Ausstellungen von über 60 Künstler:innen waren beliebte Highlights. Sie gestatten direkten Einblick ins kreative Schaffen, sowie in Arbeitsprozesse und diverse Techniken der Kunstschaffenden. Ebenfalls wurden verschiedene Sammlungen mit geführten Rundgängen gezeigt.

Bustouren

Gleich drei Bustouren besuchten zahlreiche Stationen von Kunst und Kunstgeschehen im äusseren und inneren Kantonsteil. Zwei «Kultouren» starteten am Samstag, 23. April morgens ab Pfäffikon, eine mittags ab Goldau. Diese längst beliebten «Kulturreisen» besuchten offene Ateliers und Ausstellungen, boten Blicke hinter die Kulissen, in ungewohnten Räumen, Performances sowie weitere künstlerische «Tatorte». arttv.ch war an der Kulturbus B Tour mit der Kamera dabei.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin