Szene
Gewinnen mit ihrem Werk «Debütantenball» den Preis der Zentralschweizer Kantone 2021: Das Künstlerduo Marianne Halter und Mario Marchisella

Preis der Zentralschweizer Kantone 2021

Die Jury von zentral! verleiht den Preis der Zentralschweizer Kantone dem audiovisuellen Künstlerduo Marianne Halter und Mario Marchisella.

Das Duo konnte die Jury mit seiner Videoskulptur «Debütantenball» überzeugen, das die entrückte Poesie einer japanischen Fahrschule einfängt. In einer verzerrten Projektion auf weissem Sockel ist eine auf den ersten Blick banale Strassenkreuzung zu sehen. Identische Autos bewegen sich langsam und scheinbar einer Choreografie folgend um die Kurven. Das Autoballett wirkt surreal und real zugleich, die verzerrte Darstellung verstärkt diesen Eindruck zusätzlich.

Mit ihrer Arbeit «Debütantenball» knüpft das Künstlerduo Marianne Halter und Mario Marchisella an frühere Arbeiten an, in denen es den öffentlichen Raum als Bühne und Projektionsfläche begreift, und poetische Situationen und scheinbar Absurdes im Alltäglichen findet.

Biografie Marianne Halter & Mario Marchisella

Marianne Halter (*1970) studierte an der Hochschule Design & Kunst in Luzern und arbeitet als Dozentin an der Grafikfachklasse Luzern und HSLU D&K. Mario Marchisella (*1972) hat klassische Musik am Konservatorium Zürich (heute ZHdK) studiert und führt ein eigenes Tonstudio. Das Duo entwickelt seit über 10 Jahren gemeinsame künstlerische Projekte, die schon mehrfach prämiert wurden. 2017 und 2020 erhielten sie Werkbeiträge des Kantons Zürich, 2010 wurden sie mit dem Swiss Art Award ausgezeichnet.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin