Szene
Player laden ...
«Staziun da forza – makan alsulta» ein Film von Felix Schenker

Pfad der Achtsamkeit - Staziun da forza – makan alsulta

Die Künstlerin Garda Alexander hat im Engadin und in der Wüste Sinai eine «steingewordene» Intervention geschaffen.

arttv.ch hat die Künstlerin beim Entstehungsprozess begleitet. Der 20-minütige Film zeigt zwei Kunstprojekte in der Natur. Dem Betrachter wird Einblick gewährt in die künstlerische Arbeit Alexanders und der Atmosphäre zweier unterschiedlicher Welten. Als «Pfad der Achtsamkeit» hat Graubünden Tourismus die Wanderung zur «Staziun da forza» oberhalb von Guarda ins Programm aufgenommen. Ein kurzer Weg mit langer Wirkung.

Künstlerin: Garda Alexander

Garda Alexander wurde in Landau a.d. Isar (D) geboren. Seit 1990 ist Zürich ihr Lebensmittelpunkt. Die Künstlerin beschäftigt sich mit unterschiedlichen Themen wie Licht, Farbe und Form, worüber 2019 eine Monographie im Wolfensberger Verlag erschienen ist. Der Artist-in-Residence Aufenthalt 1999 im Künstlerhaus Nairs war ebenfalls ein wichtiger Meilenstein für ihr Werk. Die künstlerische Intervention «staziun da forza»m zeigt eine weitere Auseinandersetzung mit Form und Signatur im Spiegel der Natur. Garda Alexander wird als Künstlerin von der Zürcher Galeristin Ute Barth und ihrem Art Forum vertreten.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin