Kunst
Player laden ...

Museum zu Allerheiligen Schaffhausen | Hans Josephsohn | Schauen ist das Wichtigste

Sonderausstellung zum 100. Geburtstag des Künstlers Hans Josephsohn.

Das Museum zu Allerheiligen in Schaffhausen widmet dem Schweizer Bildhauer Hans Josephsohn (1920–2012) anlässlich seines 100. Geburtstags eine Einzelausstellung. Unter dem Titel «Schauen ist das Wichtigste» werden Werke von den 1950er bis in die 2000er Jahre gezeigt.

Der Ausstellungstitel «Schauen ist das Wichtigste» ist ein Zitat des Künstlers. Die Aussage ist auf mehreren Ebenen charakteristisch für Josephsohns Werk: Zum einen beschreibt es die stetige visuelle Suche nach passenden Formen und Volumen. Zum anderen ermutigt es die Betrachterinnen und Betrachter, sich unvoreingenommen auf Josephsohns unvergleichliche Arbeiten einzulassen.

Die menschliche Figur
Hans Josephsohns bildhauerisches Interesse gilt der menschlichen Figur. Mit akribischer Hartnäckigkeit setzte er sich über sechzig Jahre lang damit auseinander. Entstanden ist dabei ein OEuvre von beeindruckender Kraft und einzigartiger Formensprache. Hans Josephsohn (1920–2012) wäre in diesem Jahr hundert Jahre alt geworden. Ausgehend von eigenen Beständen zeigt das Museum zu Allerheiligen anlässlich dieses Jubiläums eine Ausstellung mit Werken des Künstlers aus den 1950er bis in die 2000er Jahre. Im Jahr 1975 organisierte das Museum zu Allerheiligen eine der ersten institutionellen Ausstellungen des Künstlers. Nach einem knappen halben Jahrhundert stetig wachsender Sichtbarkeit seiner künstlerischen Arbeit wird das Werk von Hans Josephsohn in Schaffhausen nun erneut ins Zentrum gerückt.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin