Ausstellungen
Sussi Hodel | © Sussi Hodel

lakeside gallery | Deep, eine Momentaufnahme

Die Galeristin und Kuratorin Sussi Hodel zeigt ihre eigenen Kunstwerke in der lakeside gallery.

Sussi Hodel ist nicht nur Galeristin und Ausstellungsmacherin, sie ist auch seit über 20 Jahren selbständige Kunstschaffende mit Ausstellungen im In- und Ausland. Zum ersten Mal zeigt sie eine Auswahl eigener Bilder in der lakeside gallery. Mit ihrer neuesten Werkreihe «Deep» thematisiert die Künstlerin die Gefühle, die uns in Zeiten von Corona begleiten. So sind es Ängste, fehlende Nähe und Vertrauen die uns aus ihren Werken entgegenblicken.

Sussi Hodel bildete sich an der Schule für klassische Malerei aus und fand durch ihren belgischen Kunstlehrer André de Maertelaere zum Expressionismus, der noch heute ihren Malstil beeinflusst. Ihre Werke sind in verschiedenen Sammlungen vertreten und wurden schon in Museen als auch in Galerien im In- und Ausland gezeigt. Sussi Hodel ist Mitglied der visarte und studiert aktuell an der HSLU MAS Kulturmanagement.

Expressionismus meets Pop Art
In den Werken finden sich Menschenbilder mit fesselnder Ausdruckskraft. Es sind die Emotionen, die diese Bilder widerspiegeln, die einem in den Bann ziehen. Sussi Hodel glaubt an die Wichtigkeit der thematischen Erforschung, die es ihr erlaubt, sich in das Thema zu vertiefen, um seine verschiedenen Aspekte aufzudecken. Die ausgestellten Werke wiederspiegeln die aktuelle Situation. Nähe, Einsamkeit, Ruhe, Vertrauen, Angst, Einschnitte im Leben. Die Werke berühren und machen nachdenklich. Sie sind eine Momentaufnahme, die in die Tiefe geht. Die Arbeiten können als eine Kombination von Expressionismus mit subtilen Andeutungen von Pop Art eingestuft werden. Expressionismus erlaubt es ihr, den beabsichtigten emotionalen Ausdruck auf die wirksamste Art einzufangen, während sie Elemente der Pop Art verwendet, um ihren Bildern einen beruhigenden Unterton zu geben.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin