Player laden ...

Kunstmuseum Thurgau | Konstellation 3

«Konstellation 3» präsentiert zum ersten Mal ausgewählte Werke der Sammlung im Ausstellungskeller des Museums, die mit dieser einzigartigen Umgebung in einen spannungsvollen Dialog treten.

Die Sammlung
Mit der Zeit gewachsen und sorgsam behütet, immer wieder um Aufmerksamkeit ringend und doch stets der Treue der für sie Verantwortlichen gewiss, ist eine Sammlung wie das Kind jedes Museums. Sie ist es, die alles zusammenhält, die den Kern des Museums bildet. Durch sie definiert es sich, zeigt, was die Schwerpunkte des Hauses sind. Sie ist das Merkmal, welches das jeweilige Museum von jedem anderen unterscheidet. Im Gegensatz zu einer temporären Ausstellung ist sie nur an diesem einen Ort denkbar und ermöglicht durch ihre Permanenz eine nachhaltige Beschäftigung mit den einzelnen Werken. Denn je nach Hängung ergeben sich neue Beziehungen, andere Sinnzusammenhänge, unerwartete Interpretationsmöglichkeiten.

Konstellation 3
Die Künstlerinnen und Künstler der dritten Sammlungspräsentation zeichnen sich durch ihre präzisen Überlegungen und Konzeptionen aus, die sich nuanciert mit räumlichen Dimensionen beschäftigen. Mit der Doppelvideoprojektion «Der Eisbär ist auch ein Problem» von Alex Hanimann, den grossformatigen Knochenskulpturen von Renate Flury, der Rauminstallation «Tropfen» von Roman Signer, der ortsbezogenen Videoinstallation «Scala» von Zilla Leutenegger und der Videoskulptur «Cleaning the mirror» von Marina Abramovic stehen Werke im Zentrum, die in ihrer Umgebung eine eigene spezielle Wirkung entfalten und sich mit der Thematik von Leere und Fülle und ihrer Ausdehnung auf den Raum auseinandersetzen. In ihnen reduziert sich die Gestaltung nicht allein auf das künstlerische Tun, sondern bezieht zusätzlich das Moment der Begegnung von Mensch und Kunst im Raum mit ein.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin