Kunst
Player laden ...

Kunsthalle Wil | Pulpokosmos | M.S. Bastian und Isabelle L.

Eine überbordende Installation zwischen Geisterbahn, Musée intime und innerer Reise. Eine Abenteuerfahrt durch eine schauerlich schöne Welt.

Die ganze Kunsthalle Wil ist vom Bieler Künstlerpaar M.S. Bastian und Isabelle L. in den Kosmos von Pulp verwandelt worden, hermetisch, umfassend, vom Boden bis zur Decke, von vorne bis zuhinterst. Pulp ist ein ausserirdisches Geschöpf, das von seinem Schreibtisch aus seine Welt erstehen lässt. Ein dunkles Universum, getaucht in Lichterspiele, bevölkert von krassen Figuren, die überall auftauchen, sich drehen und einen stummen, vielstimmigen Gesang an Schreien, Lachen und Zitaten ertönen lassen.

M.S. Bastian und Isabelle L. lernten sich 1984 an der Schule für Gestaltung Bern und Biel kennen und sind seit 1995 als Paar zusammen. Beruflich und künstlerisch arbeiteten sie bis 1999 individuell an ihren eigenen Projekten und Berufswegen weiter. Die unterschiedlichen beruflichen Erfahrungen – M.S. Bastian als Zeichner und Comic-Experte, Isabelle L. als Werbegrafikerin – sind ein idealer Ausgangspunkt für ein gemeinsames Schaffen. Die Zusammenarbeit des Künstlerduos verstärkte sich aber erst 2003, durch die Einladung an eine Ausstellung im Bieler Kunsthaus Pasquart. Seit Jahren leben sie zusammen und haben auch ein gemeinsames Atelier, in dem unablässig ihr Werk entsteht. Ihre Zeichnungen sind oft auf Papier, ihre Objekte aus Karton und Verpackungsmaterialien. Ihre gemeinsame Bildsprache, vorerst an der anarchischen, rebellischen Trashkultur orientiert, entwickelt sich zur nachdenklichen, makabren, ironischen wie auch äussert humorvollen und universalen künstlerischen Haltung.

Die Reise des Pulp

Ausgangslage für die Ausstellung «Pulpokosmos» ist die Comicfigur «Pulp», das Markenzeichen von M.S. Bastian und Isabelle L. «Pulp» ist ein kleiner Milchtropfen, der von der Milchstrasse herunter dem Künstlerpaar zugefallen ist, eine weisse Figur mit einem riesigen Kopf und grossen neugierigen Augen. «Pulp» ist Projektionsfläche, «Pulp» ist Alles. In Anlehnung an diese Figur haben die beiden aus Zeichnungen, Pappmaché-Figuren, farbigen Effektlichtern und Klängen eine überbordende Installation erschaffen. «Pulpokosmos» ist ein riesiges, wildwucherndes, begehbares Wimmelbild zwischen Popkultur und Kunstgeschichte, Humor und Horror, Alltäglichem und Bizarrem. «Pulpokosmos» ist eine Welt voller Zitate, Anspielungen und Hommagen an Künstler:innen, die das Künstlerpaar inspiriert und bereichert. Pulpokosmos ist als Wanderausstellung konzipiert, die am jeweiligen Landeplatz neu entsteht. Nach der Kunsthalle Grenchen ist die Kunsthalle Wil der zweite Landeplatz von Pulp. Weitere sollen folgen, in einem kreativen Abstand von Monaten oder Jahren werden Pulp und sein Kosmos uns immer wieder anlocken.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin