Player laden ...

Kunsthalle Palazzo | Regionale 9

Auch dieses Jahr zeigen 14 Häuser zeitgenössisch Kunst aus der Region Basel. art-tv.ch hat sich im Palazzo in Liestal umgesehen und eine vielschichtige, spannende Kunstszene entdeckt.

Weltbilder.
Kultivieren heisst ursprünglich: der Wildnis Land abtrotzen und urbar machen. Kultur ist zunächst Agrikultur, Forstwirtschaft und Bewässerungstechnik. Durch Kultivierung schafft man sich eine sichere Distanz zur bedrohlichen und alles überwuchernden Natur. Das ist der Ursprung des Menschen und der Kultur im
wahren Wortsinne: einen Ur-Sprung machen, davonrennen vor der tödlichen Natur, sich geschützt einrichten, und dann bannen, beschwören, beschwichtigen und rituell festigen. Das alles macht heute immer noch eine regionale Kunstausstellung: sie ist Kultivierung als Bewässerung, auf verschiedenen Ebenen und Niveaus. Und Kultur beginnt für alle immer zuhause, im Dorf, in der Stadt, in der Region, und dann gibt es verschiedene Sprünge, imaginäre oder reale, in die nahe oder weite Welt – als Wille oder Vorstellung. Die Regionale versammelt sie alle, die Künstlerinnen und Künstler, die mit ihren Werken uns konfrontieren: mit dem, wovor wir wegrennen, mit allem, was wir feiern wollen, mit dem Fehlenden aber auch mit der Fülle, die um uns ist. Kunst ist dazu da, die Welt aussehender zu machen, meint der Philosoph Odo Marquard, sie steigert die sensible Wahrnehmung und erzeugt Weltbilder – manchmal globale und manchmal regionale.

Alois M. Müller
Direktor Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin