Kunst
Player laden ...

Fotowerkschau 2021 | Beyond Borders

Im Zeichen des Perspektivenwechsels

In der Luzerner Kornschütte findet im Dezember die Fotowerkschau der Stiftung Fotodokumentation Kanton Luzern (Fotodok) statt. Unter dem Titel «Beyond Borders» stellen acht professionelle Zentralschweizer Fotograf*innen ihre rund um den Globus realisierten Werke aus. Die eingeladene preisgekrönte kolumbianische Fotografin Juanita Escobar zeigt uns ihre Perspektive auf das für uns Heimische, die Zentralschweiz.

Die Stiftung Fotodokumentation Kanton Luzern (Fotodok) besteht seit 1992 und hat ihren Sitz in Luzern. Die Stiftung schützt, kuratiert und vermittelt das Kulturgut Fotografie in den Arbeiten und Werken von Fotografinnen und Fotografen aus der Zentralschweiz.

Ein Experiment für die Zentralschweiz

Als Photographer in Residence reist Juanita Escobar (Kolumbien) zehn Tage vor Ausstellungseröffnung nach Luzern. Sie wird sich in dieser Zeit intensiv mit der Zentralschweiz beschäftigen und ihre Wahrnehmung unserer Region fotografisch verarbeiten. «Wir sind sehr gespannt auf Juanita Escobars künstlerische Auseinandersetzung mit den Menschen, der Kultur und der Natur hier in der Zentralschweiz», freut sich Albin Bieri, Präsident der Fotodok.

Ein Blick in die Welt

Die Beobachtungen von Juanita Escobar werden an der Fotowerkschau 2021 auf die Arbeiten von acht einheimischen Künstler*innen treffen und ein Spannungsfeld erzeugen: Was macht es mit uns, wenn uns das Vertraute durch eine andere Linse präsentiert wird? Wie gehen die Zentralschweizer Fotograf*innen mit dem Unvertrauten in den Ländern ihres Wirkens um? Die Ausstellung will einen Dialog über Heimisches und Fremdes, über Gewöhnliches und Aussergewöhnliches anregen und den grenzüberschreitenden Perspektivenwechsel fördern. Es stellen aus Martin Bissig, Pearlie Frisch, Matteo Gariglio, Melchior Imboden, Daniel Infanger, Christian Indergand & Max Ehrengruber, Franca Pedrazzetti und Alexandra Wey.

Neues Konzept

Die Stiftung Fotodok verwaltet fotografische Vor- und Nachlässe und betreut ein Online-Lexikon Zentralschweizer Fotograf*innen mit Archivcharakter. Dazu bietet sie mit der zweijährlich stattfindenden Fotowerkschau Zentralschweizer Künstler*innen und insbesondere auch jungen Talenten eine Plattform. Mit dem Photographer in Residence-Konzept will die Stiftung Fotodok die Vermittlung des Kulturguts Fotografie in der Zentralschweiz weiter voranbringen. «Die diesjährige Fotowerkschau zeigt die Vielfalt und internationale Bedeutung von Zentralschweizer Fotografinnen und Fotografen auf», sagt Marianne Suppiger, Stiftungsrätin und verantwortlich für die Fotowerkschau 2021. Am Sonntag, 19. Dezember 2021, laden die Veranstalter zur Matinée mit Rundgang durch die Ausstellung und Podiumsdiskussion mit den Ausstellenden.

Text: Fotowerkschau 2021

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin