Unterhaltung
Player laden ...
Titelsong zum Stück

Theater Farce | Win-Win im Weissen Wind Zürich

Tausendsassa Roger Steinmann über das 2020 behördlich angeordnete Social Distancing

Das Stück thematisiert die Gesellschaftsspaltung, Misstrauen gegenüber dem Nächsten, Depression und Einsamkeit mit viel Humor und Selbstironie. Ob es eine Abrechnung mit dem behördlichen Umgang mit Covid-19 ist, bleibt offen. In den Hauptrollen sind der Theater- und Filmschauspieler Bodo Krumwiede und die Schauspielerin mit Hollywood-Glamour Florine Elena Deplazes zu sehen. Unterstützt von prominenten Stimmen wie Gilles Tschudi, René Rindlisbacher, Heidi Maria Glössner und Christa Rigozzi

Roger Steinmann
Seit 50 Jahren ist der Zürcher Roger Steinmann als Regisseur tätig. Sein Debüt gab er mit nur neun Jahren. Steinman gilt als der Erfinder des Buchhalter Nötzli, im Theaterstück Beschti Referenze, das den Schweizer Volksschauspieler Walter Roderer zur nationalen Berühmtheit machte. Der Win-Win-Regisseur war dort als Produzent und Regisseur tätig. Der internationale Durchbruch gelang Steinmann mit dem Film «Illusion Infinity» (alias Paradise) im Jahr 2004, der das Leben der Las-Vegas-Sängerin Patricia Paradise porträtierte.

Florine Elena Deplazes
Florine Elena Deplazes ist in der Hauptrolle der lebhaften Partynudel Yvette Froehlich zu sehen. Für ihr Spielfilmdebüt in «Der Sandmann» wurde sie beim BNFF Filmfestival in New York als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet. Zu sehen war sie in der Schweizer TV-Sendung «Tag und Nacht», in diversen Kurz- und Kinofilmen sowie in Werbespots. Seit 2011 ist sie in Los Angeles tätig, wo sie unter anderem in «Savages» unter der Regie von Oliver Stone und an der Seite von Blake Lively, Salma Hayek, Uma Thurmann und John Travolta mitwirkte.

Bodo Krumwiede
Der gebürtige deutsche Bodo Krumwiede verkörpert den verbitterten Juristen Ernst Spiess. Seit 1981 lebt und arbeitet der Theater- und Filmschauspieler sowie Hörbuchsprecher in der Schweiz. Mit dem Stück «Niklaus von Flüe» gelang dem Wahl-Zürcher in der Theaterwelt der Durchbruch. Sein Repertoire reicht von klassischen Theaterrollen und szenischen Lesungen der Weltliteratur über Schreckmümpfeli und Radio-Tatorten des SRF bis zu Film- und TV-Auftritten.

Das Stück thematisiert die Gesellschaftsspaltung, Misstrauen gegenüber dem Nächsten, Depression und Einsamkeit mit viel Humor und Selbstironie. Ob es eine Abrechnung mit dem behördlichen Umgang mit Covid-19 ist, lässt der Regisseur und Produzent Roger Steinmann bewusst und mit einem Lächeln offen. In den Hauptrollen sind der Theater- und Filmschauspieler Bodo Krumwiede und die Schauspielerin mit Hollywood-Glamour Florine Elena Deplazes zu sehen.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin